Nach dem Out

07. Juli 2018 19:09; Akt: 08.07.2018 15:44 Print

«Der traurigste Moment meiner Karriere»

Brasiliens Superstar Neymar und die WM: Es will nicht klappen. Nun meldet sich der extravagante Stürmer auf Instagram zu Wort.

Neymar rollt und rollt und rollt. Video: SRF
Zum Thema
Fehler gesehen?

Zweimal hat er es probiert, zweimal ist er gescheitert. Er sollte Brasilien den WM-Titel bringen, den sechsten der Geschichte, das haben vor ihm die meisten grossen Fussballer des Landes geschaftt, von Pele bis hin zu Ronaldinho. In der zugegeben immer noch jungen Karriere von Neymar fehlt lediglich ein bedeutender Titel mit der Nationalmannschaft.

Einen Tag nachdem sich Neymar gegen Belgien aus dem Turnier verabschiedet hat, meldet er sich bei seinen 99 Millionen Followern auf Instagram. «Ich kann sagen, dass dies der traurigste Moment meiner Karriere ist», schreibt der 26-Jährige da. Und er geht noch weiter: «Es ist schwer, die Kraft zu finden, um wieder Fussball spielen zu wollen.» Aber er sei sich sicher, dass Gott ihm wieder genug Kraft geben werde.

Schon 2014 bei der WM im eigenen Land waren die Erwartungen grösser, als die Schultern von Neymar sie tragen konnten. Diesmal konnte er auf Unterstützung zählen, Philippe Coutinho, Roberto Firmino und Gabriel Jesus sind ebenfalls grosse Hoffnungsträger Brasiliens. Dennoch war vor allem einer im Blickpunkt: Neymar. Das hatte weniger mit seinem fussballerischen Können zu tun, als mit seinen theatralischen Einlagen.

WM-Center

(mro)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Womens Toes am 07.07.2018 19:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    viel Respekt verloren

    vielleicht hätte er sich mehr ums Fussballspielen kümmern sollen,als zu Schauspielern....

    einklappen einklappen
  • Sumawuki am 07.07.2018 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wir Zuschauer sind traurig

    Für uns war es traurig zu sehen, wie Neymar den Fussball kaputt macht.

    einklappen einklappen
  • Giboldoh am 07.07.2018 19:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der arme...

    Kann ihm jemand ein Nastuch geben? Der ärmste muss seine Kraft wieder finden... Klar ist ausscheiden hart, aber wegen dem muss man nicht zur Diva werden.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jackob am 10.07.2018 17:12 Report Diesen Beitrag melden

    Weltmeisterschaft

    Mag sein, Brasilien ist aus dem Turnier geflogen. Aber wen man erlich ist, hat kein anderes Team besseren Fussball als Brasilien gespielt. Sie waren mit abstand das beste Team der WM, was den besten Fussball geboten hat. Leider gewinnen nicht immer die Besten. Das ganze Schadenfreude getue und das beleidigen der Spieler ist einfach nur Billig und die unterste Schublade. Naja wen man mit sich selbst nicht zufrieden ist, lässt man es bei den besseren aus...

  • Benno am 10.07.2018 09:25 Report Diesen Beitrag melden

    Peinlich

    So wie sich Neymar aufgeführt hat, ist er gerade kein "Grosser". Vielleicht hätte er die Viertelstunde Rasenliegen besser für Dribblings, Pässe und Torschüsse verwendet. Vlt. wärs dann anders rausgekommen.

  • Atze am 09.07.2018 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    KiBoTu

    Vielleicht klappts in der 2. Karriere als brasilianischer Nationaltrainer für Kinderbodenturnen?

  • IceCaream am 09.07.2018 09:49 Report Diesen Beitrag melden

    ehemaliger Neymar-Sympathisant

    Dein Land verlor vor genau 4 Jahren und 1 Tag blamabel und traurig 1:7 gegen Deutschland! Klar, du warst damals verletzt ABER dann ein verdientes 1:2 gegen Belgien als traurigsten Moment zu bezeichnen?... denke das liegt wohl am Hype um deine Person, der dir langsam (leider) zu Kopf steigt.

  • Heinerle Buffbaff am 08.07.2018 12:21 Report Diesen Beitrag melden

    Armer Tropf

    G. Jesus, siehe Spiel gegen Belgien, kann sogar fliegen. Der andere Jesus war nur ein Wasserläufer. Das ganze nennt man jetzt für alle Überflieger: Neymarolle.