Doppeladler-Jubel

25. Juni 2018 18:36; Akt: 25.06.2018 21:27 Print

Aufatmen bei Schweizer Nationalspielern

Die Fifa-Disziplinarkommission hat sich entschieden: Granit Xhaka, Xherdan Shaqiri und Stephan Lichtsteiner kommen glimpflich davon.

Xhakas Traumtor - und die Doppeladlergeste. (Video: SRF/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einer mehrtägigen und intensiven Debatte um die Doppeladler-Geste der beiden Torschützen gegen Serbien (2:1) und des Captains fällte der Weltverband ein Urteil ohne Präjudiz-Charakter. Das SFV-Trio habe mit der umstrittenen Jubelpose lediglich gegen den Fifa-Artikel 57 verstossen und das Prinzip der Fairness verletzt; im Wiederholungsfall würden hingegen ein härteres Strafmass drohen.

Gegen Shaqiri und Xhaka, die beiden Akteure mit kosovarischem Migrationshintergrund, verhängte die Kommission eine Busse von je 10'000 Franken. Lichtsteiner wurde mit einer Geldstrafe von 5000 Franken belegt – alle drei sind demzufolge am Mittwoch im letzten Gruppenspiel gegen Costa Rica spielberechtigt.

«Ich bin überzeugt, dass die Fifa diese Verfahren mit Augenmass führen und beurteilen wird», hatte Verbandspräsident Peter Gilliéron bereits am Tag vor der Bekanntgabe der Sanktionen betont. Der Jurist mit mehrjähriger Uefa-Exekutiv-Erfahrung rechnete sogar nur mit einer Verwarnung.

Weder politisches Statement noch vorsätzliche Provokation

In seiner Stellungnahme hatte der SFV immer wieder auf die aufgeheizte Atmosphäre im Stadion hingewiesen und erklärt, dass die Beteiligten «aus den Emotionen heraus» gehandelt hätten. Zudem hätte die Fifa bei einer allfälligen Sperre «in Zukunft jede einzelne Geste auf dem Rasen unter die juristische Lupe nehmen müssen», liess sich Gilliéron zitieren.

Auch der Captain der Schweizer Nationalmannschaft liess sich nach dem 2:1 zur Adler-Geste hinreissen. (Video: SRF).

Derweil einige Kommentatoren den speziellen Gruss der beiden Doppelbürger sofort und ohne Einschränkung im politischen Sektor eingeordnet hatten, nahm die oberste Fussballbehörde nach genauer Abwägung einen anderen Standpunkt ein. Die Fifa-Juristen demonstrierten Augenmass und erweiterten das teilweise kontaminierte Terrain nicht noch zusätzlich. Sie erkannten weder ein politisches Statement noch eine vorsätzliche Provokation der serbischen Kontrahenten und folgten damit dem SFV und dessen Darstellung einer Affekthandlung.

Wieder auf das Sportliche konzentrieren

Der aufgewirbelte Staub wird sich womöglich bedeutend schneller legen als prognostiziert. Das phasenweise zur Staatsaffäre aufgeblasene Fingerspiel zweier Spieler im Adrenalinrausch dürfte wieder in den Hintergrund rücken; und die Hauptbetroffenen stehen ab sofort weniger mehr am Internet-Pranger verschiedener Interessenvertreter.

Claudio Sulser, der Delegierte des Nationalteams, kommentierte den Richterspruch nur knapp: «Wir nehmen die Entscheide der Fifa-Disziplinarkommission zur Kenntnis und freuen uns, dass wir uns ab sofort nur noch auf das rein Sportliche konzentrieren können. Wir haben am Mittwoch in Nischny Nowgorod ein sehr wichtiges Gruppenspiel und wollen alles daransetzen, dass wir die Partie gegen Costa Rica erfolgreich gestalten können.»

Auch der serbische Coach wird gebüsst

Der serbische Fussballverband wurde wegen des Verhaltens eines Teils seiner Anhänger härter angefasst. 54'000 Franken hat er zu berappen. Mladen Krstajic wird ebenfalls zur Kasse gebeten. In seinem Fall hingegen war mit einem WM-Ausschluss gerechnet worden – er attackierte den Schiedsrichter Brych frontal und liess sich zur Aussage hinreissen, man sollte den deutschen Referee vor das UNO-Tribunal in Den Haag stellen.

WM-Center

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Brülle am 25.06.2018 18:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    damit zurück zum Tagesgeschäft..

    super... Können wir in dem Falle jetzt noch davon sprechen dass die Manschaft 2:1 gewonnen hatte? Das ging irgendwie unter...

    einklappen einklappen
  • One_In5000 am 25.06.2018 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Punkt dahinter setzen.

    So und jetzt Thema bitte abschliessen und weiter gut spielen!

  • copper am 25.06.2018 18:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na also...

    ...und jetzt können wir das ganze vergessen und uns auf die nächsten Spiele konzentrieren.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jipi Jo am 25.06.2018 22:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Adler

    Doppel Adler ehrlich gesagt die haben auch ein gutes Bedeutung für uns!..warum kommt die Frage?Albanische Flagge ist Rot mit schwarzen Doppel Adler!..unsere Geschichte ist mir waren fast immer in krieg mit Osmanischen oder Serbischen reich!..und rote Farbe bedeutet Blut und der Doppel Adler statt Wasser hat gratis Blut von fremden Menschen getrunken !...

  • Ohjemine am 25.06.2018 22:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geschafft

    Endlich! Wir sind Titelverteidiger bei den Boulevardzeitschriften.

  • Willy Panorama 14 am 25.06.2018 22:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Den Deckel zu.!!!!!!!!!!

    Bitte Blenden sie die Rote Zeile ein?! Dann ist das Theater vorbei.! Der Vorhang fällt das Licht geht aus, gilt auch für die grösste Kirchen Maus.!

  • Der Fahnenträger am 25.06.2018 22:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für Wilhelm Tell

    Soll man all den Heulsusen nun ein Röckli kaufen? Weeeh weeh die haben den Adler gezeigt mama hilfee. Das Krasse ist das 95% von den achso gemeinten Eidgenossen ausländische Wurzeln haben. Schämt euch Ihr supper Nationalisten! Das war nicht gegen die Schweiz chekts endlich! Und das zeigt wieder mal wie offen ihr seit und wie Ihr zu uns steht! Wie man in den Wald ruft....ist euer Spruch übrigens. ;-)

  • DnB-Arena86 am 25.06.2018 22:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Konzentriert euch auf die WM 2018

    Hey ihr drei Fußballer konzentriert euch jetz lieber auf das Spiel und hört jetz mit dem Doppeladler geste. Schweiz ist wegen euch so gut wie noch nie....verbockt es jetz bloss nicht. Ihr habt es jetz drauf, zeigt jetz was ihr gelernt habt.und holt euch den Sieg.