Reaktionen zum 1:1

17. Juni 2018 22:54; Akt: 18.06.2018 07:47 Print

So freut sich Roger Federer mit der Nati

Die Freude über die Leistung der Schweizer Nati ist auch im Netz gross. Politiker und Promis gratulieren zum Unentschieden gegen Brasilien.

Der glückliche Moment im Video: Steven Zuber gelingt der Ausgleich gegen Brasilien. (Video: SRF/Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schweizer Nationalmannschaft ringt Brasilien ein Unentschieden ab. Die Fans im Stadion und in Schweizer Public Viewings sind ausser sich vor Freude. Ebenso ergeht es Schweizer Politikern, Stars und Sternchen.

Die schottische Sängerin Amy Macdonald gratuliert der Schweiz auf Twitter mit einem Herzchen.


Für Tennisstar Roger Federer ist der Sonntag gleich doppel gut gelaufen. Er gewann das ATP-Turnier in Stuttgart und die Schweizer Nati punktet gegen Brasilien.


Und nach dem Spiel schickte er ein Gewinner-Selfie an SRF-Fussballexperte Benjamin Huggel.


Auch Wetterfrosch Jörg Kachelmann ist stolz auf die Schweizer Nati.


Währenddessen greift «SRF 3» eine Aussage von Fussball-Kommentator Sascha Ruefer auf.


Ex-Miss-Schweiz, Model und Schauspielerin Melanie Winiger freut sich zusammen mit der Schweiz über das Resultat des ersten Spiels der Nati an der WM 2018.

Vielleicht kennt FDP-Politiker Christian Wasserfallen das Geheimnis der Schweizer Nati, das ihr das Unentschieden gegen Brasilien ermöglicht hatte.


Auch die hochschwangere Fernsehmoderatorin Alexandra Maurer fieberte mit der Schweizer Nationalmannschaft mit. Und führt nach Spielende auf Instagram einen «Happy dance» auf.

Bachelorette Adela Smajic feiert ebenfalls die Schweizer Nati. Und besonders das Tor zum 1:1.

Und auch Bundesrat Johann Schneider-Ammann stimmt das Unentschieden der Schweizer Nati fröhlich. Er schickt der Mannschaft ein «Bravo!» nach Russland.


Die RSI-Moderatoren können ihr Glück nicht fassen:



WM-Center

(sil)