Anschlag in Kabul

14. Februar 2011 13:37; Akt: 14.02.2011 14:19 Print

«Plötzlich hörte ich eine riesige Explosion»

Im Kabul City Center sind durch einen Selbstmordanschlag zwei Wachleute getötet worden. Die Taliban haben sich bekannt.

storybild

Ein Selbstmordattentäter reißt Wachleute in den Tod. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einem Selbstmordanschlag auf ein Einkaufszentrum in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Montag zwei Menschen getötet worden. Der Attentäter zündete seinen Sprengsatz vor dem Eingang des Kabul City Center und riss zwei Wachleute mit in den Tod, wie das Innenministerium mitteilte.

Zwei weitere Menschen wurden verletzt. In dem Komplex ist auch ein häufig von Ausländern besuchtes Vier-Sterne-Hotel, das Safi Landmark, untergebracht.

«Ich stand vor meinem Restaurant und plötzlich hörte ich eine riesige Explosion», sagte ein Mitarbeiter eines Lokals in der Nähe des Safi Landmark. «Ich habe ein grosses Feuer am Eingang des 'City Center' gesehen.»

Ein Reporter der Nachrichtenagentur AP sagte, das Gebäude werde von mehreren Hundert afghanischen Sicherheitskräften bewacht. Die Explosion zerstörte den Eingangsbereich und mehrere Fenster. Auch einige umliegende Geschäfte wurden beschädigt.

In einer SMS an Journalisten bekannten sich die radikalislamischen Taliban zu dem Anschlag.

Erster Anschlag in Kabul seit Ende Januar

Das «Safi Landmark» war bereits vor einem Jahr bei einem Selbstmordanschlag auf zwei nahegelegene Hotels schwer beschädigt worden. Dabei wurden 20 Menschen getötet, darunter neun Ausländer. Zahlreiche Läden in dem Zentrum blieben danach monatelang geschlossen. Das «City Center» ist eines der grössten Einkaufszentren der Stadt.

Der Anschlag war der erste in Kabul seit dem 28. Januar. Damals sprengte sich ein Selbstmordattentäter in einem Supermarkt in die Luft und riss acht Menschen mit in den Tod.

(ap)