Iran

20. Februar 2011 12:40; Akt: 21.02.2011 10:59 Print

Tochter von Ex-Präsident verhaftet

In fünf iranischen Städten gingen Demonstranten auf die Strasse. In Teheran wurde Faeseh Haschemi, die Tochter des ehemaligen Präsidenten Rafsandschani verhaftet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die iranischen Behörden haben am Sonntag die Tochter des früheren Präsidenten Akbar Haschemi Rafsandschani vorübergehend festgenommen. Faeseh Haschemi sei festgenommen worden, weil sie versucht habe, Unruhe zu stiften, indem sie auf einer der Hauptstrassen Teherans regierungsfeindliche Parolen gerufen habe, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Irna. Rafsandschani gilt als mächtigster Fürsprecher der Opposition innerhalb der geistlichen Führung Irans.

Wenig später meldete die regierungstreue Nachrichtenagentur Fars die Freilassung Haschemis. Die Frau habe angegeben, sie sei einkaufen gewesen und habe sich an keinen Protesten beteiligt. Rafsandschanis jüngste Tochter war bereits 2009 bei Protesten gegen die umstrittene Präsidentenwahl vorübergehend festgenommen worden.

Proteste in mehreren Städten

Die iranische Opposition hatte für Sonntag zu einer Kundgebung aufgerufen, um zweier Regierungsgegner zu gedenken, die am Montag bei Zusammenstössen zwischen Demonstranten und Regierungsgegnern getötet worden waren. Nach einem Bericht der in New York ansässigen Internationalen Kampagne für Menschenrechte gab es in Teheran und vier weiteren iranischen Städten grössere Protestaktionen. In Teheran hätten die Sicherheitskräfte die Kundgebung mit Gewehrschüssen und Tränengas aufgelöst, hiess es. Dabei sei vermutlich ein Mensch getötet worden.

Die Angaben konnten von unabhängiger Seite nicht bestätigt werden. Der iranische Polizeichef Esmaeil Ahmadi Moghadam wies Berichte über Protestkundgebungen als unwahr zurück.

(ap)