Nahost-Konflikt

11. Juli 2014 07:22; Akt: 11.07.2014 10:25 Print

Rakete aus dem Libanon auf Israel abgefeuert

An der Grenze zum Libanon ist auf israelischem Boden eine Rakete eingeschlagen. Diese soll aus dem Nachbarland stammen. Berichte über Verletzte gibt es keine.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zum ersten Mal seit Beginn des jüngsten Gaza-Konflikts sind Raketen aus dem Libanon auf Israel geschossen worden. Ein Geschoss sei am Freitag nahe der nördlichen Grenze des Landes niedergegangen, sagte der israelische Militärsprecher Peter Lerner. Es sei unklar, ob die neue Front symbolischer Art oder wirklich vorhanden sei. Das Militär habe mit Artilleriebeschuss in Richtung Libanon geantwortet.

Die staatliche libanesische Nachrichtenagentur teilte mit, zwei Raketen seien am Freitag aus dem Land abgefeuert worden. Für den Angriff übernahm niemand Verantwortung.

Die Kämpfer aus dem Gazastreifen haben bereits mehr als 400 Raketen Richtung Israel abgeschossen. Das israelische Abwehrsystem «Iron Dome» hatte die meisten auf grosse Städte gerichteten Raketen abgefangen. Erneut warnten am Freitag in den Städten Sirenen vor Raketeneinschlägen, zum ersten Mal auch in der im Norden gelegenen Stadt Haifa.

Israel hatte am Dienstag eine Grossoffensive auf Stellungen der Hamas im Gazastreifen eröffnet. Seit deren Beginn kamen laut palästinensischen Angaben mehr als 85 Menschen ums Leben, darunter Dutzende Zivilisten.

(sda)