Abfuhr an den Iran

08. September 2013 09:04; Akt: 08.09.2013 09:08 Print

Neujahrsgruss lässt Netanjahu kalt

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu traut der Charme-Offensive der neuen iranischen Regierung nicht. Diese wolle damit nur vom Atomprogramm ablenken.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich «unbeeindruckt» von den versöhnlichen Tönen der neuen iranischen Führung gezeigt. Diese hatte in Wünschen zum jüdischen Neujahrsfest unter anderem den Holocaust verurteilt.

«Ich bin nicht beeindruckt von Wünschen eines Regimes, das in der vergangenen Woche noch gedroht hatte, Israel zu zerstören», sagte Netanjahu am Samstag. Das iranische Regime werde nur an seinen Taten gemessen, nicht an seinen Wünschen.

«Atombombe bedroht Israel und die ganze Welt»

Die Regierung in Teheran wolle «davon ablenken, dass sie auch nach der Wahl Uran anreichert und am Bau eines Plutonium-Reaktors arbeitet mit dem Ziel, eine Atombombe zu bauen, die Israel und die ganze Welt bedroht».

Irans Aussenminister Dschawad Sarif hatte am Freitag in Wünschen zum jüdischen Neujahrsfest den Holocaust als «Massaker an den Juden» verurteilt. Zugleich sagte er, seine Regierung wolle die «internationalen Sorgen» angesichts des iranischen Atomprogramms «zerstreuen».

Auch der neue iranische Präsident Hassan Rohan fährt einen moderateren Kurs. Über Twitter verschickte auch er Grüsse zum jüdischen Neujahrsfest.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • eRay Karadopulus am 08.09.2013 09:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typisch israel/

    Die wollen gar keinen Frieden mit dem Iran

  • Besorgter Mitmensch am 08.09.2013 10:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hallo Welt

    Warum habe ich das Gefühl, dass es im nahen Osten bald richtig knallt. Es ist an der Zeit in sich zu gehen und eine unnötige Eskalation zu verhindern. Meine Angst ist, dass wenn die Elite (Die westlichen Verbündeten) Syrien angreifen,es zu einer unkontrollierten Ausweitung der kriegerischen Handlungen kommt. Verhindern wir dieses Szenario!

  • echt am 08.09.2013 10:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    warum

    vorsichtig sein ist ja ok.. aber warum kann jetzt israel nicht auch mal ein wenig entgegenkommen...?es muss ja nicht gleich die grosse liebe sein,aber das ist ja wohl wieder eine ohrfeige zurück?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Moses am 08.09.2013 10:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Ich finde es schade wenn jemand die Hand streckt und der andere seine zurückhält!Klar muss man vorsichtig sein;jedoch so ein Schritt ist auch für einen erst noch neu gewähltem Presidenten nicht einfach(vorallem mit alten für neues nicht offenen "Beobachtern").Schade das die Israelis immer auf dem alten Mist herumstochern und es ist Zeit das der Frieden zumindest eine Chance erhält.

  • Besorgter Mitmensch am 08.09.2013 10:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hallo Welt

    Warum habe ich das Gefühl, dass es im nahen Osten bald richtig knallt. Es ist an der Zeit in sich zu gehen und eine unnötige Eskalation zu verhindern. Meine Angst ist, dass wenn die Elite (Die westlichen Verbündeten) Syrien angreifen,es zu einer unkontrollierten Ausweitung der kriegerischen Handlungen kommt. Verhindern wir dieses Szenario!

  • Woody am 08.09.2013 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fehlende Grösse

    Netanyahu fehlt die Grösse, eine solche Geste zu akzeptieren - und das sind nicht nur Worte sondern schon eine Tat, wenn der iranische Präsident solche Worte vor aller Welt. Er kann auch kein Interesse an diesen Friedensangeboten haben, denn für Israel wäre es ohnehin eine Katastrophe wenn die Bedrohungen wegbrechen würden ...

  • Ap am 08.09.2013 10:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hmm

    Wieviele Atomwaffen haben die USA, Chinesen, Russen und keiner macht oder sagt was, und die Israeli sind ja auch nicht besser.

  • echt am 08.09.2013 10:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    warum

    vorsichtig sein ist ja ok.. aber warum kann jetzt israel nicht auch mal ein wenig entgegenkommen...?es muss ja nicht gleich die grosse liebe sein,aber das ist ja wohl wieder eine ohrfeige zurück?