Kim Jong-Il, der Star

19. Dezember 2011 18:52; Akt: 19.12.2011 18:54 Print

Ein geliebter Führer und Werbeträger

Der frisch verstorbene Kim Jong-Il wird seinem Volk fehlen. Auch die Werbewelt hat mit dem nordkoreanischen Diktator ein geschätztes Werbesujet verloren.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

Mal als zahnloser Volksheld, mal als angstvoller Despot, mal als knutschender Politiker: Die Werbewelt hat sich in den letzten Jahren gerne beim im Westen als mysteriös geltenden nordkoreanischen Herrscher Kim Jong-Il bedient (siehe Bildstrecke oben).

Während er auch mal gerne als Spassfigur eingesetzt wurde, wie in Werbeclips der niederländischen Versicherungsgesellschaft Delta Lloyd Insurance (siehe Video unten) oder des Matratzeherstellers «Dreamland», haben politisch aktive Organisationen wie «Amnesty International», «International Society for Human Rights» oder «Reporters without Borders» den diktatorischen Staatschef als Werbeträger für kritische Kampagnen ausgewählt.

Werbestar für Benetton

Der jüngste Werbeauftritt Kim Jong-Ils zeigte ihn knutschend mit seinem südkoreanischen Amtskollegen Lee Myung Bak. Unter dem Motto «Unhate» hatte der italienische Modekonzern mit verschiedenen Fotomontagen versucht, Toleranz und «weltweite Liebe» zu fördern.

Ob sein Sohn – und Nachfolger – Kim Jong-Un auch zum Werbekönig aufsteigt, wird sich weisen. Die dicken Backen, das breite Lächeln und die originelle Frisur des Sohnemannes sind aber schon mal beste Voraussetzungen.

(kle)