Maher al Assad

08. Juni 2011 18:19; Akt: 08.06.2011 18:20 Print

Der brutale Bruder des Präsidenten

Maher al Assad gilt als intelligent und skrupellos. Manche halten den Präsidentenbruder für den wahren Machthaber Syriens. Ein Video zeigt angeblich, wie er auf Demonstranten schiesst.

Maher al Assad schiesst angeblich persönlich auf Demonstranten. (Video: YouTube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In Syrien scheint das Unmögliche zunehmend möglich: Der Sturz des Assad-Regimes, welches das Land seit mehr als 40 Jahren eisern im Griff hat. In den letzten Tagen häuften sich Berichte über Meutereien in der Armee. Für Aufsehen sorgte ein Beitrag des Fernsehsenders Al Jazeera, in dem ein mutmasslicher Deserteur, der sich Leutnant Abdul Razak Tlas nannte, Offiziere dazu aufrief, die Demonstranten zu beschützen.

Eine unabhängige Überprüfung der Berichte ist nicht möglich, weil das Regime keine Journalisten ins Land lässt. Kenner der Region verweisen jedoch darauf, dass die meisten syrischen Soldaten demoralisiert, schlecht bezahlt und versorgt sind. Es handelt sich vorwiegend um Sunniten aus ländlichen, verarmten Regionen, in denen die meisten Proteste gegen die Herrschaft von Präsident Baschar al Assad stattfinden.

Das Regime ist sich der Probleme durchaus bewusst. «Die einzigen wirklich loyalen Armee-Einheiten sind die 4. Division und die Republikanische Garde», sagte Radwan Ziadeh, ein in Washington lebender Menschenrechts-Aktivist, der «New York Times». Hinzu komme der gesamte Geheimdienstapparat. Alle diese Verbände befänden sich unter der persönlichen Kontrolle eines Mannes: Maher al Assad, der jüngere Bruder des Präsidenten.

Schwager in den Bauch geschossen

Der 1967 geborene Maher wird von Syrern, die ihn kennen, als intelligent, gut organisiert und brutal beschrieben. Seinem Schwager Asif Schawkat, dem Chef des Militärgeheimdienstes, soll er bei einem Streit in den Bauch geschossen haben. Analysten bezeichnen seinen impulsiven Charakter als Hauptgrund dafür, warum Vater Hafis al Assad nach den Unfalltod seines ältesten Sohns Basil 1994 nicht Maher, sondern Baschar zum Nachfolger bestimmte.

Ein Beleg für Mahers Grausamkeit könnte ein Video sein, das Anfang Mai in einem Vorort der Hauptstadt Damaskus aufgenommen wurde. Es zeigt einen Mann in einer Lederjacke, der auf Demonstranten feuert. Obwohl er fast nur von hinten zu sehen ist, sind viele Syrer überzeugt, dass es sich um keinen geringeren als Maher al Assad handelt. Was einiges aussagt über seine Macht und die Angst, welche die Menschen vor ihm haben.

Der Mann fürs Grobe

Beobachter mutmassen schon lange, dass Baschar, der in London zum Augenarzt ausgebildet wurde, keine Militärkarriere gemacht hat und als weich und zögerlich gilt, nur vordergründig an der Spitze steht. Durch seine Kontrolle über den Sicherheitsapparat sei Maher «die Nummer eins und nicht die Nummer zwei», sagte Bassam Bitar, ein im US-Exil lebender ehemaliger syrischer Diplomat, der «New York Times». Er glaube manchmal, Baschar meine es ernst mit Reformen, «aber sein Bruder wird das nicht hinnehmen», so Bitar.

Andere Experten glauben jedoch, dass die Brüder sich durchaus ergänzen. Hafis al Assad habe seine Söhne sorgfältig auf ihre Rollen vorbereitet, meint der Syrien-Kenner Joshua Landis von der Universität Oklahoma: «Baschar ist der würdevolle Anführer und Maher der Mann fürs Grobe.» Die gleiche «Arbeitsteilung» praktizierten schon Hafis und sein jüngerer Bruder Rifaat. Dieser gilt als Organisator des Massakers von Hama, bei dem 1982 die Stadt zerstört und mehrere zehntausend aufständische Islamisten und Zivilisten getötet wurden.

(pbl)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Murat Kokus am 09.06.2011 15:42 Report Diesen Beitrag melden

    Kein ÖL Keine Hilfe

    Schade das das Land keinen Öl vorrat hat. Ansonsten wäre schon hilfe da den dann gibts ja was zu holen!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Murat Kokus am 09.06.2011 15:42 Report Diesen Beitrag melden

    Kein ÖL Keine Hilfe

    Schade das das Land keinen Öl vorrat hat. Ansonsten wäre schon hilfe da den dann gibts ja was zu holen!!