Ukraine

15. Juni 2014 00:55; Akt: 15.06.2014 00:55 Print

Burkhalter ist «tief besorgt» über Abschuss

Bundespräsident Didier Burkhalter hat sich nach dem Abschuss eines ukrainischen Flugzeuges als OSZE-Präsident «tief besorgt» gezeigt. Er rief zu «grösster Zurückhaltung» auf.

storybild

Besorgt zeigte sich Burkhalter auch über die Angriffe wütender Ukrainer auf die russische Botschaft in der ukrainischen Hauptstadt Kiew am Samstag. Die ukrainischen Behörden müssten alles unternehmen, um die Sicherheit aller diplomatischen Missionen zu gewährleisten, forderte der OSZE-Präsident. (Bild: Keystone/Lukas Lehmann)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Aussenminister verurteile den Abschuss des ukrainischen Transportflugzeuges in Lugansk, bei dem mehrere Dutzend Menschen ums Leben gekommen seien, heisst es in einer Mitteilung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) vom Samstagabend.

In den Gesprächen zwischen Vertretern der Ukraine, Russlands und der OSZE sei es in den vergangenen Tagen zu Fortschritten hin zu einer politischen Lösung der Krise gekommen. Alle Seiten sollten ihre Differenzen über den Dialog statt mit Gewalt lösen.

Besorgt zeigte sich Burkhalter auch über die Angriffe wütender Ukrainer auf die russische Botschaft in der ukrainischen Hauptstadt Kiew am Samstag. Die ukrainischen Behörden müssten alles unternehmen, um die Sicherheit aller diplomatischen Missionen zu gewährleisten, forderte der OSZE-Präsident.

(sda)