Feiertagsbotschaft

24. Dezember 2008 22:17; Akt: 24.12.2008 23:56 Print

Obama: «Es herrschen harte Zeiten»

Der künftige US-Präsident Barack Obama hat seine Landsleute zu gemeinsamen Anstrengungen im Kampf gegen die Wirtschaftskrise aufgerufen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es herrschen harte Zeiten für viele Amerikaner, die mit (den Folgen) der schleppenden Wirtschaft zu kämpfen haben», sagte er in einer am Mittwoch veröffentlichten Feiertagsbotschaft. Millionen Amerikaner seien ohne Arbeit; viele hätten Probleme, ihre Rechnungen zu bezahlen.

Viele in Not geratene Hausbesitzer seien in Gefahr, ihre Häuser zu verlieren. Für viele Menschen sei «die Zukunft unsicher», heisst es in der für Samstag geplanten Radiorede.

Doch wenn die Amerikaner zusammenstünden und gemeinsame Anstrengungen unternähmen, «dann weiss ich, dass wir die Menschen zurück an die Arbeit bringen und dem Land eine neue Richtung geben können». Nur so könne das Land «durch diese Zeit der Krise kommen», sagte Obama weiter. Zugleich erinnerte er an die US-Soldaten im Irak und in Afghanistan.

Obama, der gegenwärtig auf Hawaii Ferien macht, tritt am 20. Januar offiziell sein Amt an. Er hat bereits ein massives Konjunkturprogramm mit einem Volumen von bis zu 800 Milliarden Dollar angekündigt. Damit sollen bis zu drei Millionen Arbeitsplätze neu geschaffen oder gerettet werden.

(sda)