Namenstaufe

12. Dezember 2008 07:21; Akt: 12.12.2008 10:37 Print

«Gipfel der russischen Spionageabwehr» ist 3269 Meter hoch

Der russische Regierungschef Wladimir Putin hat einen bisher namenlosen Berg im Konfliktgebiet Nordkaukasus auf den Namen «Gipfel der russischen Spionageabwehr» getauft.

Fehler gesehen?

Der frühere Geheimdienstchef unterzeichnete eine entsprechende Verordnung, wie die Agentur Interfax in Moskau meldete. Der 3269 Meter hohe Berg steht in der Teilrepublik Nordossetien, die den Namen vorgeschlagen hatte.

Die Teilrepublik grenzt an das von Georgien abtrünnige Gebiet Südossetien, um das Russland und Georgien Anfang August Krieg geführt hatten.

(sda)