Tempolimit in Deutschland

24. Januar 2020 21:40; Akt: 24.01.2020 21:40 Print

«Der ADAC ist auf dem Weg zur Vernunft»

Der ADAC hat seine Haltung zum generellen Tempolimit auf deutschen Autobahnen überraschend geändert. Heisst das, dass man als Autofahrer ab jetzt auf den Tacho schauen muss?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Streit über eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung auf deutschen Autobahnen haben die Gegner des Tempolimits einen wichtigen Verbündeten verloren: Der Automobilclub ADAC ist «nicht mehr grundsätzlich» gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung, wie ADAC-Vizepräsident Gerhard Hillebrand am Freitag sagte.

Umfrage
Wie stehen Sie zu einem Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Mit seiner neuen Haltung zum Thema hat der ADAC nun eine alte Diskussion neu in Gang gebracht.

Wer freut sich über die Meinungsänderung beim ADAC?

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD): «Der gute Menschenverstand spricht für ein Tempolimit – gut, dass der ADAC das ähnlich sieht! Ich hoffe, dass sich auch der Verkehrsminister überzeugen lässt», schrieb Schulze auf Twitter.

Bernd Riexinger (Die Linke): «Wenn jetzt auch der ADAC über ein Tempolimit nachdenkt, wächst der Druck auf die Bundesregierung, hier endlich tätig zu werden», sagt Riexinger zum «Spiegel». Die Umweltbelastung und das Risiko schwerer Verkehrsunfälle stünden in keinem Verhältnis zu einem in der Praxis minimal schnelleren Vorankommen.

Stephan Kühn (Grüne): «Die Vorteile eines Tempolimits sind seit Jahren bekannt. Ein Gespräch mit Verkehrssicherheitsverbänden und der Gewerkschaft der Polizei würde Verkehrsminister Scheuer zu einem Erkenntnisgewinn verhelfen.»

Michael Müller-Görnert (Verkehrsclub Deutschland VCD): «Der ADAC ist auf dem Weg zur Vernunft und hat endlich erkannt, dass das Tempolimit einen grossen Beitrag für mehr Verkehrssicherheit und ein besseres Klima leisten kann», sagte der VCD-Sprecher.

Siegfried Brockmann (Unfallforscher der Versicherer UDV): «Dass der ADAC seinen Widerstand gegen das Tempolimit aufgegeben hat, ist ein riesiger Schritt vorwärts und verändert die Debatte.»

Jens Hilgenberg (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland BUND): «Die Abkehr des Automobilclubs von seiner Blockadehaltung beim Tempolimit auf Autobahnen und der Ruf nach einer Versachlichung der Diskussion sind überfällig», so der BUND-Sprecher zum «Spiegel».

Tobias Astrup (Greenpeace-Verkehrsexperte): «Nachdem selbst der ADAC nicht länger für ein unvernünftiges Recht auf Rasen kämpft, wird es einsam um Verkehrsminister Scheuer», so Astrup zur «Tagesschau».

Wer ist über die Meinungsänderung beim ADAC enttäuscht?

Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU): Durch seinen Sprecher liess der Minister ausrichten, dass sich an seiner ablehnenden Haltung zum Tempolimit nichts geändert habe.

Christian Lindner (FDP): «Ein generelles Tempolimit halten wir weiterhin nicht für sinnvoll. Um den Verkehrsfluss besser zu steuern, brauchen wir eine intelligente Verkehrssteuerung, aber kein generelles Limit, egal zu welcher Tages- und Nachtzeit», sagte Lindner zum «Spiegel».

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) äusserte sich zur aktuellen Diskussion nicht. Man verwies aber darauf, dass die Haltung des Verbandes weiterhin laute, dass ein Tempolimit nicht zielführend sei.

Die Bundesregierung: Der Bundesrat lehnt ein generelles Tempolimit auf Autobahnen ab. Erst im Oktober war ein Antrag der Grünen gescheitert. 498 Abgeordnete stimmten dagegen, nur 126 dafür.

Welches andere europäische Land hat noch kein Tempolimit?

Keins. Schaut man eine EU-Karte mit Tempo-Beschränkungen an, ist Deutschland ein grauer Fleck.

Kommt ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen jetzt wirklich?

Beim Verkehrsclub Deutschland ist man darüber skeptisch, dass sich das Tempolimit zeitnah durchsetzen lasse. «Solange der Verkehrsminister Andreas Scheuer heisst und das Bundesverkehrsministerium weiterhin von der CSU geführt wird, sind die Chancen für ein generelles Tempolimit nicht gestiegen», meint VCD-Sprecher Michael Müller-Görnert.

Weniger Tempo, weniger Unfälle?

Das weiss man nicht. Umfassende Studien, die einen möglichen Zusammenhang zwischen Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen und Verkehrssicherheit bewerten, gibt es kaum. Die Befürworter hoffen aber, dass die neue Diskussion dazu führt, dass endlich Modellprojekte gestartet würden, die Aufschluss darüber lieferten, ob ein Tempolimit Unfälle verhindert. Erfahrungen aus Österreich zeigten allerdings, dass nach der Einführung eines Tempolimits die Zahl der Unfälle gesunken ist.

Weniger Tempo, weniger C02?

Ja. Beim Klimaschutz werden bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 130 Stundenkilometern eine Einsparung von bis zu zwei Millionen Tonnen CO2 erwartet.

(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Damian am 24.01.2020 21:49 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht einmischen

    Die Schweiz sollte sich da nicht einmischen. Es nervt mich auch schon gewaltig das die Deutschen sich überall einmischen und jedem sagen wollen was er zu tun oder zu lassen hat. Wir Schweizer sollten nicht die selben negativen Attitüden annehmen.

    einklappen einklappen
  • Bärtige am 24.01.2020 21:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Weder noch

    Ich bin viel auf den Strassen von DE unterwegs und zwar vom Süden bis ganz im Norden. Ich befürworte weder das eine noch das andere. Aber was ich klar der Meinung bin ist eines. Es ist devinitiv unberechenbar gefährlicher auf der DE Autobahn. Sehr viele Egos und Drängler die nur einen sehr beschränkten Horizont betreffent Fahrphysik und Anstand angeht!

    einklappen einklappen
  • I. Diologie am 24.01.2020 22:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    No Limit

    Der ADAC ist nicht für ein Tempolimit. Er verzichtet auf ein Pro oder Kontra. Er ist neutral. Die Mehrheit der Mitglieder ist nach wie vor gegen ein Tempolimit.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Töfflifahrer am 25.01.2020 18:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Voraussetzung

    Wer in Zukunft autofahren will, braucht psychologischen Eignungstest, einen IQ von min. 120, Steuern pünktlich bezalt haben und einen eigenen Parkplatz. Mit dieser Voraussetzung braucht es keine Geschwindikeitsbegrenzung.

  • popi am 25.01.2020 18:34 Report Diesen Beitrag melden

    Ihr dilettantischen grünparteiischen!

    Wo bleibt der journalistische Professionalismus??? Antworten zur Auswahl "Bravo" oder "Ärgerlich, darf nicht rasen"! Ihr seif Flitzpiepen! Rasen ist 60 kmh innerorts oder 100 auf Autobahlen bei schlechter Sicht... Wer verantwortungsvoll fährt erzwingt nicht die hohe Geschwindigkeiten sondern fährt sie dann, wenn es ohne Risiko möglich ist. ABER: Denkt daran, auch der Gang auf die Toilette birgt ein Risiko!

  • Francesco S. am 25.01.2020 17:09 Report Diesen Beitrag melden

    Freie Fahrt in Deutschland!

    Deutschland ist das einzige Land global, welches kein Tempolimit auf gewissen Autobahnstrecken hat. Dort kann man sein Auto mal so richtig auskosten. Wenn die tatsächlich ein Tempolimit einführen, dann muss die Autoindustrie auch keine Autos mit mehr als 100 PS bauen. Macht irgendwie keinen Sinn mehr. Lasst den Deutschen doch ihre freie Fahrt.

    • Guiluetta am 25.01.2020 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Francesco S.

      In der CH gibt es viele PS starke Karren und ne Begrenzung von 120 km/h. Wie passt das dann zusammen?

    einklappen einklappen
  • Desirée Meer am 25.01.2020 16:55 Report Diesen Beitrag melden

    Deutsche Strassen

    In Deutschland haben sie viel bessere Autos als wir, mit denen man halt auch so schnell fahren kann. Schweizer Autos sind eher für die Schweiz gemacht und für Strassen mit vielen Kurven und engen Tunnels und so.

    • bro sas am 25.01.2020 17:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Desirée Meer

      ist das dein ernst? :D

    • Dino Schön am 25.01.2020 17:42 Report Diesen Beitrag melden

      Die CH, das Land der Autofabriken

      Stimmt, darum hat auch jede Marke hier in der Schweiz seine eigene Autofabrik. Darin werden all die speziellen Wagen hergestellt, welche einzig in der CH verkauft werden.

    • Sauber soag I am 25.01.2020 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dino Schön

      Mit integrierten Fondue oder Raclette und beim Türe öffnen erklingt die Hymne.

    • Null Ahnung am 25.01.2020 19:07 Report Diesen Beitrag melden

      Overlord

      @meer, Antwort eher bla bla, wir haben keine anderen Fahrzeuge als die Deutschen was die Leistungen betrifft. Fazit: keine Ahnung von der Matherie! Am Herd bleiben.

    einklappen einklappen
  • wetter am 25.01.2020 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bravourös

    Wenn die Deutschen ein Tempolimit einführen, ist die Welt gerettet und die Weltbevölkerung kann endlich auf 15 Milliarden.