#Neuland

20. Juni 2013 11:02; Akt: 20.06.2013 13:22 Print

«Ich hab gerade dieses Google entdeckt»

Ein tiefer Riss geht durchs digitale Deutschland. Nach Angela Merkels Verbalausrutscher stehen sich vermeintlich arrogante Internet-Hipster und Neuland-Verweigerer unversöhnlich gegenüber.

Bildstrecke im Grossformat »
«» fasst die «Neuland»-Diskussion zusammen: «Innerhalb kürzester Zeit verbreitete sich der Spruch via Facebook und Twitter. Mehr als 800 Facebook-Mitglieder teilten allein ein Foto der Digitalen Gesellschaft. Es zeigt Angela Merkel mit eben diesem Spruch. Die Kommentare unter dem Bild sind sarkastisch und bissig: Ach, dieses Internet ... das wird sich nicht durchsetzen, schreibt Marcus Raphelt. Und Zathias Maech findet: Das gibts ja auch erst seit vorgestern. Das is ja noch ganz frisch! Das muss man noch gar nicht so genau kennen.» Auch in Östtereich ist Merkels Satz ein Thema. Der «» schreibt: «Auf Twitter sorgte der unglücklich Sager unter dem Schlagwort #Neuland jedenfalls umgehend für hämische Reaktionen. Der Verweis, dass es das Internet immerhin schon seit 20 Jahren gebe, war da noch eine der harmlosen Antworten. Dazu tauchte innerhalb von Minuten ein Twitterprofil unter dem Namen NeulandInternet auf, das Sätze wie: Wenn ich mal gross bin, will ich Kanzlerin von Neuland sein ins Netz schickte. Autsch.» «So ähnlich müssen sich die Indianer gefühlt haben, als Kolumbus bei ihnen Neuland entdeckte», schrieb eine Twitternutzerin. «Ich bin bloss misstrauisch, weil das #Neuland schon bevölkert ist. Wieviele sind wir? Zwei Milliarden? Wahrscheinlich alles Terroristen», witzelte ein anderer Nutzer», war in der «» nachzulesen. Bei der «» geht man offenbar zum Lachen in den Keller. «Ha Ha. Dabei hat Merkel recht», wird im Wirtschaftsteil gemosert. «Dabei hat das Medium viele Vorteile und bietet einiges mehr als nur die Möglichkeit, sich über Belanglosigkeiten auszutauschen oder andere Menschen lächerlich zu machen.» Und das ist nicht nur dem FAZ-Redaktor aufgefallen. «Im Bezug auf Recht und Regeln ist das Internet nach wie vor #Neuland. Bei Sitte und Anstand auch, wie ich wieder merke. Genau das ist der Punkt. Wir alle betreten mit diesen Formen der Kommunikation, die eben noch nicht 20 Jahre alt sind, Neuland.» Die «» kommentiert da schon differenzierter. «Apps, für den internetaffinen Teil der Gesellschaft eine Selbstverständlichkeit, nutzen nur 15 Prozent mindestens ein Mal pro Woche. Bei Kartendiensten, ohne die mancher sich selbst zwei Straßen von der eigenen Wohnung entfernt verlaufen würde, liegt der Wert mit 17 Prozent nur ungleich höher.» Der Artikel endet selbstkritisch. «Wenn der Rest der Deutschen einmal im Neuland der progressiven Internet-Versteher angekommen ist, er dürfte sich wundern, wie spiessbürgerlich es dort zugeht.» Für die «» steht Merkels Satz für die Netzpoklitik der Regierung. «Wer es gut mit ihr meint, kann den Neuland-Satz als typischen Mutti-Moment abhaken. [...] Wer es weniger gut mit ihr meint, muss diesen Satz als dreisten Versuch des Schönredens ansehen: Das Internet ist Neuland für uns alle, da kann man ja auch mal bei der Überwachung desselben ein bisschen zu weit gehen.» Auch die «» berichtet über «Kritik an der Netzgemeinde»: «Diese Internet-Hipster-#Neuland-Arroganz geht mir auf den Prozessor, twittert ein User namens Müller. Merkel hat natürlich irgendwie schon recht: Gesellschaftlich, rechtlich, politisch IST Internet noch #Neuland. Aber unglücklich formuliert, findet zudem die österreichische Journalistin Birgit Riegler. Aber so ist das eben im Neuland Internet: Meinung kann dort sekündlich auf Gegenmeinung treffen - und der Trend von heute ist morgen vielleicht schon längst wieder von gestern.» Der «» lässt lustige Lästerer zu Wort kommen. «DingDong! Die kleine Angela möchte bitte aus dem #neuland abgeholt werden», lautet ein Tweet. Ein anderer: «Ich hab gerade dieses Google entdeckt. Da kann man praktisch alles suchen. Schaut euch das mal an!» hält «Neues aus Neuland» weitere Sujets aus der wunderbaren Welt der Angela Merkel parat: So sieht also der Ureinwohner von Neuland aus. Und dass auf eine mal lustige, mal bittere und mal erbitterte Diskussion stattfindet , ist ohnehin klar. Bemerkenswert: Die Stapo Zürich zeigt sich kreativ, wenn es darum geht, Aufmerksamkeit zu generieren und versieht seine Personalsuche mit dem hashtag Neuland. Das ist entweder sehr clever oder ein praktischer Zufall.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer grosse Erwartungen an den Besuch von Barack Obama in Berlin hatte, der wurde am 19. Juni enttäuscht: Der US-Präsident präsentierte keine Visionen und hielt auch keine historische Rede. Für Reaktionen sorgte allein die Gastgeberin Angela Merkel, als sie sich mit Obama vor der Presse zum NSA-Abhörskandal äusserte. «Das Internet ist für uns alle Neuland», sagte sie, was nicht nur in der Netzgemeinde für kontroverse Diskussionen sorgte, sondern auch im Blätterwald. Reaktionen finden Sie in obiger Bildstrecke, unten aktuelle Tweets – und im Talkback können Sie Ihre eigene Meinung äussern.



(phi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter am 19.06.2013 18:50 Report Diesen Beitrag melden

    Obama bashing

    ist wohl 'in' bei 20Min ...

    einklappen einklappen
  • Sarasota FL am 19.06.2013 22:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    USA USA

    Obama ist leider nicht der, der viele schweizer und ganz europa meinen. Er ist so sozialistisch wie die EU. Ihr könnt ihn gerne aufnehmen liebe Schweizer, es braucht einen change hier in America. Und doch bin ich froh in so einem grossartigen Land leben zu können. God Bless America

    einklappen einklappen
  • mayenzet rene am 20.06.2013 07:18 Report Diesen Beitrag melden

    armer Hund

    Was kann den diese Monopoly Figur schon gross erzählen, dem wird alles vorgeschrieben, ist eigentlich ein armer Hund

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • ephi.s am 20.06.2013 14:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Soooo ein Witz

    Die Amis wollen den co2 Ausstoss senken, doch Obama fliegt sich,eine Brigarde Naviseals,seine Familie und nicht zu vergessen seine eigenen Panzer-Autos ein.auch shon mal was von liveübertragung gehört?

  • Nerd am 20.06.2013 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Hype

    Ich denke, das Internet wird sich nicht durchsetzen! Das ist nur ein Hype für Nerds. Das brauche ich nicht. Das kommt und geht wie die Mode!

  • Roland am 20.06.2013 14:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Also sind wir mal ehrlich... Meine mutter 50 haben kein plan vom internet. Sie benutzen es aber was für möglichkeiten es bietet wissen sie nicht.

    • John Cordey am 21.06.2013 04:23 Report Diesen Beitrag melden

      Genau das ist das Problem...

      Sie haben keine Ahnung davon, wollen aber Gesetze dafür erlassen. Und da ist der Unterschied zu deiner Mutter, die reguliert höchstens wie lange ihr Sohn den Computer brauchen darf ( Und vergisst dabei ganz das Smartphone...)

    • Erik am 21.06.2013 18:58 Report Diesen Beitrag melden

      Genau das meinte

      Angela Merkel auch. (ICH benutzen es aber was für möglichkeiten es bietet wissen ich nicht. ;)

    einklappen einklappen
  • Mihi am 20.06.2013 11:53 Report Diesen Beitrag melden

    Obama und die USA

    Die Rede war sehr gut. Dieses permanente Obama und USA - Bashing finde ich schlimm. Ohne die USA wäre West-Europa nicht was es heute ist. Dies darf man nie vergessen! Eine Grossmacht hat andere Interessen und auch eine grössere Verantwortung, darum ist ein grosser Überwachungsapparat leider nötig. Der unbescholtene Bürger hat dabei nichts zu befürchten. Während wir hier über die Wirtschaftkrise jammern, läuft es in den USA schon wieder recht gut. Öffnet einfach mal die Scheuklappen und schaut über den Tellerrand!

    • oh je am 20.06.2013 14:34 Report Diesen Beitrag melden

      Haha Scheuklappen

      Mihi im Wunderland? :)

    • realist am 20.06.2013 14:41 Report Diesen Beitrag melden

      in der USA läuft es recht gut haha

      und du hast indemfalle schon eine NSA Fernsteuerung in deinem Kopf

    • Old Wulf am 20.06.2013 14:59 Report Diesen Beitrag melden

      Dummes Fussvolk

      @ EnGe und Minhi : Ich glaub es hackt! Sorry aber wie naiv sind Sie eigentlich? Dieses "ich habe nichts zu verbergen" zeigt wieder mal wie Leute wie Sie manipuliert sind. Wir alle HABEN VERDAMMT NOCHMAL EIN RECHT AUF PRIVATSPHÄRE, gestehen es sich jedoch nicht zu! Warum? Weil Sie ein Schaf und kein Wolf wie ich sind. Bitte langsam Aufwachen!

    einklappen einklappen
  • EnGe am 20.06.2013 11:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sie hat recht!

    Leute, sie hat doch recht. Es ist für uns Neuland. Es ist uns noch immer nicht bekannt und bewusst, welches Ausmass an Vernichtung es in unserer Gesellschaft anrichtet. Es vernichtet alle wahren Werte, wie Liebe, Freundschaften, Glauben, Verantwortung uvm. Dafür verbreitet es Hass, Überfluss, Perversionen, Desinformationen, geistige Verstümmelung bei den Kindern uvm. Weiss nicht, ob Angie das gemeint hat aber die Aussage trifft voll zu. Wir befinden uns auf einem falschen Weg und die Frage ist nur, wie lange es noch funtionert. Viel Schuld daran trägt sicher auch das Internet.

    • sascha am 20.06.2013 15:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      unwahr

      stimmt so nicht, das Internet bringt genau gleich viel nutzen wie auch Schaden, es kommt immer darauf an wie es beleuchtet wird.

    einklappen einklappen