TV-Debatte

27. September 2016 08:09; Akt: 27.09.2016 09:48 Print

«Ich habe mehr Ausdauer als Clinton»

Die US-Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump haben ihr erstes Fernsehduell hinter sich. Die Debatte verlief hitzig – jedoch blieb Clinton deutlich souveräner.

Bildstrecke im Grossformat »
Freundliche Gesten gibt es nur zu Beginn und zum Schluss: Nach ihrer ersten hitzigen TV-Debatte geben sich die Rivalen Donald Trump und Hillary Clinton an der Hofstra University in Hempstead (New York) die Hand. Zum Schluss die Frage an die Kandidaten, ob sie das Wahlergebnis akzeptieren werden: «Wir haben in den USA eine Demokratie und die werde ich akzeptieren.» «Wenn Hillary gewinnt, werde ich sie unterstützen. Doch ich will Amerika wieder gross machen», sagt auch Donald Trump und gibt sich zum Schluss als Gutmensch: «Hillary hat viel Geld in eine Schmutzkampagne gegen mich investiert. Das ist nicht nett. Ich wollte auch etwas böses gegen ihre Familie sagen, aber das macht man nicht.» Während Clinton spricht, kann sich Trump oft sein süffisantes Lächeln nicht verkneifen. «Sie sieht nicht aus wie eine Präsidentin, und ich glaube, sie kann das auch nicht. Sie hat nicht das Durchhaltevermögen.» «Ich bin darauf vorbereitet, Präsidentin zu werden!» Mit dieser Aussage erntet Clinton Applaus, obwohl sich der Saal dazu verpflichtet hat, sich ruhig zu verhalten. Nur wenige Minuten später erhält sie Lacher mit dem ironischen Satz: «Hören Sie nur mal zu, was er da sagt. Das zeigt alles.» Duell der gegenseitigen Vorwürfe: «Sie haben keinen Plan», sagt Donald Trump. «Er verschweigt etwas», sagt Hillary Clinton. Die demokratische US-Präsidentschaftskandidatin versucht souverän zu bleiben, stellt aber auch Fragen bezüglich Trumps Steuererklärung in den Raum, die er nicht offenlegen will. «Er hat etwas zu verbergen.» Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat fährt die Strategie der Attacke und verweist auf Clintons Mail-Affäre. «Was sie da gemacht haben, ist eine Schande für das Land», so Trump. Wirtschaft, Steuern, Amerikas Zukunft oder Waffengesetz: In der ersten TV-Debatte müssen die Kandidaten zu verschiedenen Themenblöcken Antworten liefern. Der Beginn startet bei beiden mit einem Lächeln: Republikaner Donald Trump und Demokration Hillary Clinton. Ein paar Minuten vorher treffen der ehemalige US-Präsident und Mann von Hillary Clinton, Bill Clinton, und Melania Trump, die vielleicht nächsten First Lady, aufeinander. Moderator Lester Holt führt durch die erste TV-Debatte. Jedoch bemängeln die Zuschauer seine inexistente Präsenz. Hillary Clinton und Donald Trump werden nach Angaben von Mitarbeitern bis kurz vor Beginn ihrer ersten direkten TV-Debatte auf das Duell vorbereitet. Der Moderator Lester Holt wird Clinton die erste Frage stellen, zwei Minuten darf die Demokratin sprechen, dann ist Trump an der Reihe. Auf der erfahrenen Politikerin lastet ein grosser Druck. Die Erwartungen an den politischen Aussenseiter Donald Trump sind kleiner - bei ihm seien die meisten einfach nur gespannt, glauben Analysten. Auf Long Island sind die letzten Stunden vor dem ersten direkten Duell Hillary Clinton gegen Donald Trump angebrochen. Tausende Journalisten sind schon vor Ort – vor den Fernsehern werden Schätzungen zufolge rund 90 Millionen Zuschauer sitzen. An der Hofstra University in Hempstead (New York) findet die Debatte der beiden US-Präsidentschaftsanwärter statt.

Ticker
Zum Thema
Fehler gesehen?

(foa/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jasper Miller am 27.09.2016 05:36 Report Diesen Beitrag melden

    Interested Voter

    Anmerkung: Trump hat niemals gesagt "Ich habe einen besseren Charakter". Das ist schlicht falsch übersetzt. Er hat nur gesgat "I have a better stamina than Hilary Clinton". "Stamina" heisst "Ausdauer" und nicht "Charakter".

    einklappen einklappen
  • Sepp Moser am 27.09.2016 05:44 Report Diesen Beitrag melden

    Englischunterricht

    «Ich habe einen besseren Charakter als Clinton» da sollte der Schreiberling nochmals in den Englischunterricht

  • peppi am 27.09.2016 07:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht auf die fragen eigegangen

    beide kandidaten sind nicht auf die fragen des moderators eingegangen, sondern haben ihre einstudierte wahlpropaganda von sich gegeben! #showtime

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Waterpolo1s am 02.10.2016 09:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Klar ...

    Es war von Anfang an klar, dass Frau Clinton siegen wird Warum? Trump ist kein Staatsmann und würde auch keiner werden.

  • Davexxbs84 am 27.09.2016 18:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    USA

    Ich bin gerade in den USA und kann euch allen versichern, dass Clinton die Debatte gewonnen hat. Wird sogar in den pro-republikanischen Medien so gezeigt. Wenn auch nicht so klar, wie es hier dargestellt wird.

  • Danuhu am 27.09.2016 16:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    First Lady

    Bill Clinton und Melani Trump stossen aufeinander. Das treffen der nächste First Lady. Ich finde es schön, dass auch Bill Clinton die First Lady werden kann:-)

  • Dismas am 27.09.2016 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beide unwägbar

    Auf der einen Seite ein Populist, der eigentlich nicht wählbar ist, auf der andern Seite eine Massenmörderin, die keine wirkliche Alternative ist. Armes USA. Ich traue es beiden zu, die Welt in den Abgrund zu stürzen. Wobei Trump trotz allem vielleicht noch das kleinere Übel ist. Im Gegensatz zu Clinton besteht bei ihm wenigstens die Chance, dass er den Konflikt mit Russland nicht noch zusätzlich anheizt und ihn zu einem mehr oder weniger globalen Konflikt ausweitet.

    • Ried Winkel am 27.09.2016 21:34 Report Diesen Beitrag melden

      Dismas

      "Massenmörderin" Da ist jedes Wort zuviel, Ihren sinnentlerten Unsinn kommentieren zu wollen.

    • Chiara am 28.09.2016 05:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dismas

      Ich weiss nicht was Sie eingenommen oder geraucht haben, aber es ist bestimmt nicht gut für Sie.

    einklappen einklappen
  • Donald Trump Fan am 27.09.2016 15:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Trump 4 President

    Go Trump! Wir wollen das du der US präsident wirst :) hab mir gerade ein Cap und shirt von Trump bestellt und ich werde dann durch stadt zürich so laufen :) trump ich bin dein grösster Fan :)

    • Bardo Jaeger am 27.09.2016 16:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Donald Trump Fan

      Lieber noch Donald Duck !

    • American am 27.09.2016 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Donald Trump Fan

      Ich auch. Go for it. God Bless America

    • Daniel Erlen am 27.09.2016 17:00 Report Diesen Beitrag melden

      unverständlich...

      hm... Sie machen sich stark für einen offen rassistischen und gewaltverherrlichenden Frauenfeind? Nacher aber nur nicht wundern oder sagen: "wir dachten, der sei nicht so schlimm.." wie "schlimm" Herr Trump ist, betont er ja mit radikalen äusserungen immer wieder. Bei ihren ansichten kann ich auch nur ernsthaft wünschen: God bless America

    • K. Pselet am 27.09.2016 17:21 Report Diesen Beitrag melden

      Hoffentlich wird es geliefert.

      Und er behält nicht nur Ihr Geld. Hey, it's Trump.

    • Beat Sutter am 27.09.2016 21:37 Report Diesen Beitrag melden

      Donald Trump Fan

      Da freu ich mich als Zürcher Dir ein High five zu geben in der Stadt. Einhändig, auf die 12...

    • Rolando am 27.09.2016 23:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Donald Trump Fan

      Habe gerade die gesamte "Show" als Aufzeichnung gesehen. Wer danach pro Trump sein kann, der würde wohl auch Frankenstein wählen....

    einklappen einklappen