Thunberg bei Obama

18. September 2019 05:29; Akt: 18.09.2019 09:07 Print

«Kennst du Fist Bumping?»

In Washington ist die schwedische Klimaaktivistin vom früheren US-Präsidenten Barack Obama empfangen worden.

«Du veränderst die Welt», sagte Barack Obama bei seinem Treffen mit Greta Thunberg in den USA. Video: The Obama Foundation
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg hat im früheren US-Präsidenten Barack Obama einen Fan gefunden: «Du und ich, wir sind ein Team», sagte Obama bei einem Treffen mit der 16-Jährigen.

Umfrage
Sollte US-Präsident Donald Trump Greta Thunberg empfangen?

Dies geht aus einem von der Obama-Stiftung am Dienstag veröffentlichten Video hervor. Thunberg bedankte sich, dass Obama sich Zeit genommen habe. «Selbstverständlich», antwortete Obama. «Du veränderst die Welt. Deswegen freuen wir uns sehr, Dich bei uns zu haben.» Am Ende des Videos fragt Obama: «Kennst Du Fist Bumping?» Dann schlagen beide ihre Fäuste gegeneinander.

In einer Mitteilung Obamas heisst es zudem, aus Thunbergs wöchentlichen Schulstreiks für Klimaschutz sei «eine weltweite Bewegung von Millionen junger Menschen» geworden. «Das ist die Macht junger Menschen – sie haben keine Angst zu glauben, dass Veränderung möglich ist.» Thunberg verkörpere daher, warum er und Michelle Obama ihre Stiftung gegründet hätten. Die Stiftung teilte mit, das Treffen habe am Montag stattgefunden. Zum Ort machte sie keine Angaben. Thunberg hielt sich am Montag und Dienstag in Washington auf.

Kein Treffen mit Trump

Während Obama sich für ein entschiedeneres Eintreten gegen den Klimawandel ausspricht, äussert sein Amtsnachfolger Donald Trump immer wieder Zweifel daran, dass dieser vom Menschen verursacht werde. Thunberg hatte vor ihrer Reise in die Vereinigten Staaten in einem Interview gesagt, sie würde ihre Zeit nicht mit einem Treffen mit US-Präsident Trump verschwenden wollen. Von Trumps Seite stand eine solche Zusammenkunft allerdings auch nie zur Debatte.

Greta Thunberg in den USA

An diesem Mittwoch wird sie gemeinsam mit anderen Klima-Aktivisten bei einer Anhörung eines Unterausschusses des Repräsentantenhauses erwartet. Am kommenden Freitag will sie in New York am globalen Klimastreik der Bewegung Fridays For Future teilnehmen.

(chk/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • frägi am 18.09.2019 07:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alter

    wie lange ist greta eigentlich schon 16?

    einklappen einklappen
  • Roman am 18.09.2019 07:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon wieder?

    Bitte hört auf mit diesem Gretchen. Ich kanns nicht mehr sehen...Danke!!!

    einklappen einklappen
  • Her Max Bünzli am 18.09.2019 07:19 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    das Kind ist Ferngesteuert vom Herr Vater!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Weiterdenken hilft am 19.09.2019 20:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kleiner Denkanstoss!

    Der grösste Feind der Menschheit waren stets Ideologien. Think about! Diese Greta ist übrigens jetzt schon ein äusserst lukratives Geschäft!!

  • Infaulenzertum am 19.09.2019 20:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz einfach!

    Mit Medienpräsenz lassen sich keine Umweltprobleme lösen... wetten?.. ihr werdet sehen!

  • Tom am 19.09.2019 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ach bitte!

    Hype bleibt Hype. Ich finde es erschreckend, dass unsere heutige Gesellschaft so tief gesunken ist, dass sie ein von einer Riesencrew gepushtes Kind benötigt, das irgendwelche banalen Zukunftssprüche der Jugend von sich gibt. Wirklich tiefes Bewusstsein, wie wir sinnvoller leben und mit Ressourcen umgehen, braucht tiefergreifendere Information und Bildung als ein Asperger Mädchen, dass jetzt dank Werbe-Entourage den Lebenssinn einer Erlöserin in Umweltproblemen gefunden hat.Das ist schön für sie aber leider nur ein Zeichen dafür, dass wir jeglichen Sinn für Eigen-Verantwortung verloren haben!

  • Verdorbener am 19.09.2019 19:22 Report Diesen Beitrag melden

    Verdorben

    Wer denkt bei Fist-Bumping an Fisting?

  • Aldointernationale am 19.09.2019 13:16 Report Diesen Beitrag melden

    Immer wieder Grete ...

    Ist schlimm, wenn man erkennen muss, dass einem eine 16 jährige über ist, nur so kann ich mir einige Kommentare erklären.