Bolsonaros Antwort zum Klimawandel

10. August 2019 21:14; Akt: 10.08.2019 23:31 Print

«Menschen sollten nur alle zwei Tage k*cken»

Wie verbindet man landwirtschaftliche Entwicklung und Umweltschutz, fragte ein Journalist den Präsidenten Brasiliens. Dieser überraschte mit einer schrägen Antwort.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat einen merkwürdigen Vorschlag gemacht, um den Planeten zu retten: Man solle einfach «jeden zweiten Tag k*cken», antwortete der Präsident auf die Frage eines Journalisten, wie man landwirtschaftliche Entwicklung und Umweltschutz in Einklang bringen könne. «Sie reden von Umweltverschmutzung», sagte Bolsonaro zum Reporter, da reiche es schon, wenn «man etwas weniger isst.»

Der Staatsmann geriet in den letzten Tagen unter Beschuss, nachdem das brasilianische Institut für Weltraumforschung (INPE) die rasante Beschleunigung bei der Abholzung des Regenwaldes denunziert hatte. Laut INPE war im Juli die Fläche des zerstörten Waldes um fast das Vierfache höher als im gleichen Monat des Vorjahres.

Bolsonaro feuert INPE-Direktor

Das Institut lieferte Satellitenbilder zum Zustand des brasilianischen Amazonaswaldes, der als «Lunge der Erde» gilt und im globalen Klimaschutz eine unverzichtbare Rolle spielt. Im vergangenen Monat wurden in Brasilien insgesamt 2254 Quadratkilometer Wald abgeholzt. Im Juli 2018 waren es noch 596,6 Quadratkilometer. Das entspricht einer Zunahme von 278 Prozent.

Für die Wissenschaftler hat der Amazonas seit Bolsonaros Amtsantritt im Januar grosse Verluste erlitten. Der Präsident feuerte daraufhin den Direktor des INPE. Er warf dem Institut vor, «lügnerische» Zahlen über den Zustand des Regenwaldes zu liefern.

Der rechstgerichtete Bolsonaro zweifelt den menschengemachten Klimawandel an und ist ein Freund der Agrarindustrie. Mit seiner Politik begünstigt er den Raubbau am Amazonaswald. Monokolturen wie der Anbau von Soja oder Rinderzucht werden zulasten umweltfreundlicherer Familienbetriebe gefördert.

(kle/afp)