Aus dem Nähkästchen

22. November 2010 06:16; Akt: 22.11.2010 11:51 Print

«Palin soll in Alaska bleiben»

Die ehemalige First Lady der USA, Barbara Bush, scheint nicht allzu viel von Sarah Palins Präsidentschaftsambitionen zu halten.

storybild

Sarah Palin soll laut Barbara Bush in Alaska bleiben. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem CNN-Interview mit Larry King, das in der Schweiz am Dienstag um 11.00 Uhr ausgestrahlt wird, plauderte Bush aus dem Nähkästchen. Sie habe einmal neben Palin gesessen. Sie sei schön und scheine sehr glücklich in Alaska zu sein. «Ich hoffe, sie bleibt da», fügte die Frau des ehemaligen Präsidenten George Bush senior unverblümt hinzu. Palin erwägt, 2012 für die Präsidentschaft zu kandidieren.

In dem Vorabausschnitt beglückwünschen Bush senior und seine Frau ihren Sohn George W. Bush zum Erfolg seiner jüngst erschienenen Memoiren «Decision Points». Bush senior sagte, sein Sohn habe «ganze Arbeit geleistet, das verdammte Ding zu verkaufen».

(sda)