Applaus für Trumps Rede

06. Februar 2019 16:39; Akt: 06.02.2019 16:39 Print

«Pelosi hat das Fuck-you-Klatschen erfunden»

Donald Trump rief in der «State of the Union»-Rede zur Zusammenarbeit über Parteigrenzen hinweg auf. Der Applaus von Nancy Pelosi sah nicht ganz nach ehrlichem Zuspruch aus.

Nancy Pelosi während Donald Trumps «State of the Union»-Rede: «Sie ist die Königin des herablassenden Applauses», sind sich viele Twitter-User einig (Video: C-SPAN).
Zum Thema
Fehler gesehen?

Satte 82 Minuten lang sprach Donald Trump im US-Abgeordnetenhaus. In seiner «State of the Union»-Rede rief er zur Einheit und Zusammenarbeit über Parteigrenzen hinweg auf. Auch warb er für seine Mauer zum Schutz vor illegaler Migration an der Grenze zu Mexiko und feierte sich im aussenpolitischen Teil der Rede als Friedensstifter.

Immer wieder applaudierten die Anwesenden im Saal und auch die Vorsitzende des Abgeordnetenhauses, die Demokratin Nancy Pelosi. Nur tat sie dies dermassen demonstrativ, dass vielen der Verdacht kam, dass ihr Klatschen das Gegenteil von Zuspruch bedeutete.

Geste amüsiert und polarisiert

«Sie ist die Königin des herablassenden Applauses», waren sich viele Twitter-User einig und bejubelten Pelosi als «Erfinderin des Fuck-you-Klatschens». Andere fanden die Geste schlicht inakzeptabel und forderten mehr Respekt.

Die Geste von Madame Speaker amüsierte und polarisierte jedenfalls dermassen, dass sie innert weniger Stunden auf Twitter trendete.

Zu reden gab auch, dass Pelosi fast die ganze Zeit über Papiere vor sich liegen hatte, in denen sie las. Die Trump-Fraktion fand auch dies eine Frechheit, während andere darüber rätselten, was die Demokratin denn da vor sich liegen hatte: eine Speisekarte etwa oder Kopien eines spannenden Romans? Vielleicht sogar den Bericht von Sonderermittler Robert Mueller in der Russlandaffäre? Weder noch, wie später bekannt wurde, es war lediglich das Transkript der Trump'schen Rede.







(gux)