Washington

14. Juni 2011 21:12; Akt: 14.06.2011 23:32 Print

«Schweizerin» will Präsidentin werden

Michele Bachmann hat angekündigt, für das US-Präsidentenamt zu kandidieren. Die 55-Jährige hat mindestens einen Bezug zur Schweiz.

storybild

Die fünffache Mutter Michele Bachmann will auf Barack Obama folgen. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Rund eineinhalb Jahre vor der US-Präsidentenwahl wird der Kampf um das Weisse Haus ernster. Am Montagabend gab auch die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann aus Minnesota bekannt, im November 2012 gegen den demokratischen Amts-­
in­haber Barack Obama antreten zu wollen. Sie habe die nötigen Papiere eingereicht, um an den Vorwahlen ihrer ­Partei teilnehmen zu können. Ihre ­Ankündigung machte sie überraschend während der ersten bedeutenden TV-Debatte zwischen sieben republikanischen Anwärtern, die der Sender CNN live ausstrahlte.

Die fünffache Mutter ist mit dem Psychologen Marcus Bachmann verheiratet. Dessen Vater war Schweizer. Nicht klar ist der Hintergrund von Michele Bachmann. Je nach Quelle soll sie in den USA, in Kanada oder in der Schweiz zur Welt gekommen sein. Wenn man so will, fliesst auch in den Adern von Barack Obama Schweizer Blut. Er soll Vorfahren im Kanton Freiburg haben.

Die Diskussion im Saint Anselm ­College im US-Staat New Hampshire galt als inoffizieller Auftakt des Vorwahlkampfes, an dessen Ende die Konser­vativen ihren Gegenkandidaten zu Obama nominieren. Der Präsident, seit ­Anfang 2009 im Amt, hat bereits seine Kandidatur für die Demokraten angekündigt.

(fis/sda)