Augenzeuge in Augsburg

08. Dezember 2019 11:41; Akt: 08.12.2019 15:28 Print

«Sie prügelten plötzlich auf die Männer ein»

Am Freitag wurde in Augsburg ein Feuerwehrmann von einer Gruppe junger Männer getötet. Ein Augenzeuge schildert den Angriff.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Augsburg ist die Betroffenheit nach dem tödlichen Angriff auf einen Feuerwehrmann bei einen Weihnachtsmarkt gross. In der Nähe des Tatorts wurden Dutzende Blumen niedergelegt und Kerzen aufgestellt.

Die Attacke ereignete sich am Freitagabend. Der 49-jährige Feuerwehrmann verstarb noch vor Ort. Sein 50-jähriger Kollege überlebte den Angriff schwer verletzt. Nach der Attacke flüchtete die Gruppe.

«Unvermittelt auf die beiden Männer eingeschlagen»

Ein Augenzeuge beschreibt gegenüber der «Presse Augsburg», wie es zum tödlichen Angriff kam. So sei eine siebenköpfige Gruppe von jungen Männern zu später Stunde von der Annastrasse grölend Richtung Königsplatz gelaufen. Der Feuerwehrmann und sein Freund sollen die Gruppe gebeten haben, leiser zu sein.

Die jungen Männer sollen darauf aber nicht reagiert haben und weiter Dosen über den Platz gekickt haben. «Als sie erneut ermahnt wurden, haben sie unvermittelt auf die beiden Männer eingeschlagen», sagt der Augenzeuge. Danach seien die schwarz gekleideten Männer in Richtung Bahnhof geflüchtet. Am Sonntag konnten der Hauptverdächtige und ein weiterer Verdächtiger festgenommen werden.

(fur)