Radikale Islamisten

16. Juni 2011 09:32; Akt: 16.06.2011 12:07 Print

15 Jahre Haft für muslimischen Prediger

Ein indonesisches Gericht hat Abu Bakar Bashir, einen der führenden Vertreter der radikalen Islamisten, zu einer langen Haftstrafe verurteilt. Er soll ein Terror-Ausbildungslager unterstützt haben.

storybild

Abu Bakar Bashir gilt als einer der führenden Vertreter der radikalen Islamisten in Indonesien. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Indonesien ist am Donnerstag ein radikaler muslimischer Prediger wegen Unterstützung eines Ausbildungslagers für Terroristen zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Laut Anklage sammelte Bashir für die Terrorgruppe Al-Kaida in Aceh mehr als 140 000 Dollar. Er gilt als geistlicher Anführer mehrerer islamistischer Gruppen, darunter Jemaah Islamijah. Diese wird für die Anschläge auf der Ferieninsel Bali im Jahr 2002 verantwortlich gemacht, bei denen mehr als 200 Menschen starben.

Nach der Verlesung des Urteils kündigte der 72-Jährige an, das Urteil anzufechten. «Ich weise es zurück, weil es grausam ist und die islamische Scharia missachtet», sagte Bashir. Er sprach von einem «Urteil von Freunden des Teufels», das er nicht hinnehmen könne.

Im Gerichtssaal sitzende Anhänger des Predigers reagierten entsetzt auf das Urteil. Vor dem Gebäude riefen während der Urteilsverkündung 500 radikale Muslime «Allah ist gross».

Der Prozess hatte im Februar begonnen. Die Staatsanwaltschaft hatte 20 Jahre Haft gefordert. Ursprünglich hatte Bashir sogar die Todesstrafe gedroht, weil ihm illegale Waffenlieferungen an die Terrorgruppe vorgeworfen wurden. Die Behörden liessen den Vorwurf jedoch fallen.

(ap)