Krieg in Nahost

24. Juli 2014 20:46; Akt: 24.07.2014 23:42 Print

15 Tote nach Angriff auf UNO-Schule in Gaza

Bei einem israelischen Angriff sind in einer von der UNO betriebenen Schule im Gazastreifen mindestens 15 Menschen getötet worden. Unter den Toten sollen Flüchtlinge und UNO-Mitarbeiter sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Schule bei Beit Hanun im Norden des Palästinensergebiets wurde am Donnerstag von einem Geschoss getroffen, das von einem israelischen Panzer abgefeuert worden war. Das berichtet ein Fotograf der Nachrichtenagentur AFP. In der Schule des UNO-Hilfswerks für Palästinenser (UNRWA) waren nach Angaben der palästinensischen Gesundheitsbehörde palästinensische Flüchtlinge untergebracht. Unter den Toten sollen sich auch UNO-Mitarbeiter befinden.

Dutzende von Menschen seien verletzt worden, berichteten palästinensische Augenzeugen. Die Verwundeten würden in verschiedenen medizinischen Zentren in der Umgebung von Beit Hanoun versorgt.

Über 700 tote Palästinenser

Eine israelische Armeesprecherin sagte am Donnerstag in Tel Aviv, man prüfe den Bericht. Israel wirft der im Gazastreifen herrschenden Hamas vor, immer wieder aus dicht bewohnten Vierteln die Armee anzugreifen und so den Tod von Zivilisten in Kauf zu nehmen.

Als Reaktion auf andauernden Raketenbeschuss durch radikale Palästinenser im Gazastreifen hatte Israel vor gut zwei Wochen eine Militäroffensive gestartet, durch die bereits mehr als 700 Palästinenser getötet wurden.

(sda)