Angriff in England

23. Juli 2018 07:51; Akt: 23.07.2018 08:36 Print

3-jähriges Kind mit Säure überschüttet

Ein kleiner Junge wurde bei einem Angriff in Grossbritannien schwer verätzt. Ein 39-jähriger Verdächtiger wurde festgenommen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einer mutmasslichen Säureattacke auf ein Kleinkind am Wochenende in Grossbritannien, hat die Polizei einen Mann festgenommen. Nach Angaben der Ermittler wird der 39-Jährige verdächtigt, den Dreijährigen in einem Laden im zentralenglischen Worcester absichtlich mit einer ätzenden Flüssigkeit überschüttet zu haben.

Der Junge wurde mit schweren Verbrennungen im Gesicht und am Arm in ein Krankenhaus gebracht. «Wir betrachten dies als einen vorsätzlichen Angriff auf ein dreijähriges Kind», sagte West Mercia Polizeichef Mark Travis in einer Stellungnahme. «Im Moment sind die Hintergründe für die Tat unklar. Die Polizei arbeitet hart daran, die Fakten und die verwendete Substanz zu ermitteln», fügte er hinzu.

Der 39-jährige Mann stammt aus der Nachbarstadt Wolverhampton. Er wurde wegen Verdachts auf schwere Körperverletzungen inhaftiert. Die Polizei hat ausserdem ein Bild von drei Männern veröffentlicht, die sie zum Vorfall in Worcaster befragen möchten.


In Grossbritannien häuften sich in den vergangenen Jahren Säureattacken, allein in der Hauptstadt London gab es in diesem Jahr schon hunderte Vorfälle. Das Problem veranlasste die britische Regierung bereits, Gegenmassnahmen in die Wege zu leiten.

(kaf/afp)