Tragödie in Thailand

05. Oktober 2019 19:16; Akt: 06.10.2019 10:17 Print

6 Elefanten ertrinken, als sie Junges retten wollen

Eine Elefantenherde ist in einem thailändischen Nationalpark auf tragische Weise verendet. Die Tiere hatten versucht, ein Kalb vor dem Sturz in einen Wasserfall zu retten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sechs Elefanten sind im Khao-Yai-Nationalpark in Thailand in einen Wasserfall gestürzt und dabei ums Leben gekommen – darunter auch ein drei Jahre altes Elefantenkalb. Offenbar hatten die erwachsene Tiere versucht, das Junge vor dem Absturz in den Wasserfall zu retten und waren dabei selber hinunter gefallen.

Wie «BBC» berichtet, konnten die Förster des Nationalparks zwei weitere Elefanten vor dem Ertrinken retten, darunter die Mutter des Kalbs. Für die überlebenden Tiere hat der Vorfall dramatische Folgen, wie Edwin Wiek, Leiter der thailändischen Tierschutzorganisation Wildlife Friends Foundation, erklärt. «In einer Herde hängt die Futtersuche und der Schutz jedes einzelnen Tieres von den anderen ab», so Wiek. Zudem werde der Tod der sechs anderen die beiden Elefanten emotional stark berühren, denn die Dickhäuter sind dafür bekannt, Anzeichen von Trauer zu zeigen.


Nur noch 300 wilde Elefanten im Nationalpark

Der Wasserfall Haew Narok, der sich in der nordöstlichen Provinz Nakhon Ratachisma befindet, musste nach dem Unglück vorerst geschlossen werden. Der thailändische Entwicklungsminister Warawut Silpa-archa sprach von einem «Unfall». 1992 starb eine Herde von acht Elefanten bei einem ähnlichen Unglück.

In Thailand gibt es nur noch etwa 7000 Elefanten, die Hälfte von ihnen ist in Gefangenschaft. Im Khao-Yai-Nationalpark leben rund 300 wilde Elefanten.

(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frau am 05.10.2019 19:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Macht mich sehr traurig das diese sanften Riesen ihr Leben lassen mussten. Wieder einmal mehr wird mir bewusst wie fürsorglich Tiere miteinander umgehen. Wir Menschen könnten viel von ihnen lernen

    einklappen einklappen
  • Simu am 05.10.2019 19:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :(

    Macht mich gerade sehr traurig:(

    einklappen einklappen
  • Uschle am 05.10.2019 19:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Elefanten

    Mein Herz weint, es ist so traurig.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Heike am 06.10.2019 23:11 Report Diesen Beitrag melden

    Elefanten

    Sehr traurig, so loyal wie sie zueinander halten...wir könnten so viel lernen von Tieren!

  • Langnase am 06.10.2019 11:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schnorchel

    Da war der Rüssel wohl nicht lang genug... :)

  • Langschläfer am 06.10.2019 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Not amused

    Nach der Durchsicht aller Beiträge ist mir wieder einmal klar geworden, dass professionelle Tierfreunde zur gleichen Kategorie gehören wie professionelle Christen. Durch die Bank intolerant, realitätsfremd, abgehoben unausgewogen und diskussionsunfähig.

    • Eva Gründer am 06.10.2019 11:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Langschläfer

      Schlaf weiter. Dein Beitrag kannst du vor dem Zürcher Münster kund tun. Oder noch besser vor einer Moschee, mal sehen ob du mit diesen besser diskutieren kannst.

    • Langschläfer am 06.10.2019 12:03 Report Diesen Beitrag melden

      @Eva Gründer

      Wie erwähnt: "Durch die Bank intolerant, realitätsfremd, abgehoben, unausgewogen und diskussionsunfähig." Bei der Aufzählung der Eigenschaften ist mir ein dummer Fehler unterlaufen. Ich habe aggressiv, hilflos und beleidigend vergessen. Durch Sie hervorragend bestätigt.

    einklappen einklappen
  • John am 06.10.2019 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Hier Mitleid zeigen doch zum Frühstück heute wohl Speck gegessen... Wieviele Tiere wurden wohl geschlachtetet während des lesens dieses Berichtes.

  • Schilling am 06.10.2019 10:14 Report Diesen Beitrag melden

    Dumm gelaufen

    ich will das nicht gutheissen und bin ein absoluter Tierfreund. Aber was glaubt Ihr wohl welchen Dramen sich auf der Erde sonst noch so abspielen. Alleine schon in den Stierkampfarenen in Spanien. Die Menschheit vermehrt sich explosionsartig und vor allem die, die für Tiere eh nicht einen Hauch von Empathie empfingen, im Gegenteil. Das wird noch wirklich dramatisch für alle Tiere und die Natur.