Surfer schützen

10. Dezember 2013 11:48; Akt: 10.12.2013 11:49 Print

Australien macht Jagd auf Haie

Haie, die länger als drei Meter sind und dem Strand zu nahe kommen, dürfen in Westaustralien zwischen Januar und April gejagt werden. Damit sollen Badende geschützt werden.

storybild

Damit der Mensch sicher in seinem Habitat schwimmen und surfen kann, wird unter anderem der Weisse Hai in Australien teilweise wieder zum Abschuss freigegeben. (Bild: Keystone/Helmut Fohringer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Westaustralien will seine beliebten Strände sicherer machen: Zum Schutz der Badenden und Surfer werden Zonen eingerichtet, in denen Haie gejagt und getötet werden dürfen. Der Premier des Bundesstaats, Colin Barnett, erklärte am Dienstag, die Zonen würden von Januar bis April einen Kilometer vor der Küste eingerichtet.

Alle Haie, die länger als drei Meter sind und an der mit Ködern bestückten Begrenzung aufgespürt werden, sind für kommerzielle Fischer frei zum Abschuss. So solle die Gefahr durch Haie verringert werden, erklärte Barnett.

Kritiker sehen in der Massnahme dagegen ein Programm zum «Abschlachten» von Haien. Gerade Weisse Haie, die für die meisten Angriffe auf Menschen verantwortlich sind, seien eine bedrohte Art, die geschützt werden müsse, sagte Jeff Hansen von der Tierschutzgruppe Sea Shepherd.

Mit dem Plan reagieren die Behörden auf die jüngste tödliche Hai-Attacke in der Region. Ende November war einem Surfer von einem Raubfisch der linke Arm abgerissen worden. Der Mann starb noch im Wasser.

Haie sind an Australiens Küsten sehr verbreitet, tödliche Angriffe sind aber relativ selten. Zuletzt war im Juli 2012 ebenfalls an der Westküste ein 24-jähriger Surfer von einem Weissen Hai in zwei Teile gerissen worden.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Markus W. am 10.12.2013 13:55 Report Diesen Beitrag melden

    was können die Haie dafür?

    jedes Jahr sterben mehr Menschen an Bienenstichen als an Haibissen - wann rotten wir die Bienen endlich aus? Jedes Jahr sterben mehr Menschen durch Menschenhand, wann rotten wir die Menschen endlich aus? Die Haie werden den Menschen wieder überleben.....

    einklappen einklappen
  • Surfergirl 7 am 10.12.2013 13:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohjeh !!!

    Ich bin selber Surferin und mir ist bewusst, dass ich im Lebensraum der Haie surfe und somit auch das Risiko trage angegriffen zu werden. Es kann doch nicht sein, dass der Mensch glaubt, er brauche auch da noch die Umwelt zu manipulieren! Sollen diese ignoranten, selbstsüchtigen Angsthasen doch im Schwimmbad bleiben!

  • Patrick Hartmann am 10.12.2013 14:20 Report Diesen Beitrag melden

    Ködern an der Begrenzung?

    Aha, zuerst mit Ködern zu den Menschen locken und dann abknallen? Das macht ja viel Sinn ...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Käppi am 10.12.2013 22:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Akustik

    Gibts keine Akustik, die die Haie fernhält?

  • Christian am 10.12.2013 22:11 Report Diesen Beitrag melden

    Die Dummheit der Menschen ist grenzenlos

    Das kann doch einfach nicht wahr sein!!! Wir lernen es einfach nicht. Wir müssen uns einfach selbst ausrotten bevor sich die Welt erholen kann

  • Anna am 10.12.2013 21:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verzicht!

    Die Rache fúr den Haikáfig - Tourismus! Die Maschine Hai beisst zu ob mit oder ohne Käfig! Respektiert seinen Lebensraum. Nur der Verzicht des Menschen kann ihn schützen.

  • Andro_Meda am 10.12.2013 21:14 Report Diesen Beitrag melden

    gestrichen

    Minus eine weitere Reisedestination - radikal?

  • MSE am 10.12.2013 20:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    eine aussterbende tierart ködern und abschlachten führ den spass von menschen... bravo -.-