Kuba

03. Juni 2011 11:14; Akt: 03.06.2011 13:10 Print

Castro wäre gerne Frührentner

An seinem 80. Geburtstag überrascht der kubanische Staatschef Raúl Castro mit einer brisanten Enthüllung: Er würde sich liebend gern schon auf sein Altenteil zurückziehen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

In ausgelassener Stimmung scherzte Castro in Havanna vor den versammelten Journalisten: «Das ist wirklich schade, dass ich nicht schon in Rente gehen kann».

Nicht dass sich der hochoffizielle Nachfolger seines Bruders Fidel Castro in schlechter Verfassung fühlen würde, im Gegenteil. Er sei fitter als mancher 60-Jährige und müsse nun machen, was die Partei entschieden habe.

Allerdings kritisierte Raúl Castro schon auf einem Kongress der Kommunistischen Partei im April, dass es «eine Schande» sei, dass kein Jüngerer das Amt des Staatschefs übernehmen könne.

(bee/sda)