Nach Notoperation

28. Juni 2011 07:40; Akt: 28.06.2011 08:32 Print

Chávez auf dem Weg der Besserung

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat den chirurgischen Eingriff auf Kuba offenbar gut überstanden. Wann er wieder in sein Land zurückkehrt, bleibt vorerst aber offen.

storybild

Hugo Chávez am Krankenbett mit dem ehemaligen und aktuellen kubanischen Präsidenten: Fidel Castro (l.) und Raul Castro (r.) (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach Angaben seiner politischen Verbündeten ist der venezolanische Präsident Hugo Chávez nach seiner Notoperation auf dem Weg der Besserung. «Er übt sämtliche Amtspflichten voll aus», sagte die dem Staatschef ergebene Abgeordnete Cilia Flores dem venezolanischen Staatsfernsehen am Montag. So habe sie erst kürzlich mit ihm gesprochen. «Er gibt uns voller Tatendrang Anweisungen», erklärte sie.

Deren Worte wurden von Informationsminister Andres Izarra bestätigt. «Wir hoffen, dass er bald wieder hier ist.» Dabei witzelte er, dass gerade jene Regierungsgegner, die Spekulationen über den Gesundheitszustand des Präsidenten angestellt hätten, wohl unter dem «Chávez-Abstinenz-Syndrom» litten.

Chávez unterzog sich am 10. Juni wegen eines Abszesses an der Hüfte auf Kuba einer Operation. Dass sich der sonst als äusserst redselig bekannte Präsident seitdem nicht mehr öffentlich äusserte, hat zu Spekulationen über den Gesundheitszustand des 56-Jährigen geführt.

(ap)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.