Rüstungsausgaben

04. März 2010 07:17; Akt: 04.03.2010 07:25 Print

Chinas Militär wächst nur einstellig

China steigert seine Verteidigungsausgaben in diesem Jahr um 7,5 Prozent. Der Anstieg fällt erstmals seit vielen Jahren nur einstellig aus.

Fehler gesehen?

Den vergleichsweise geringen Anstieg erklärte der Sprecher der Jahrestagung des Volkskongresses, Li Zhaoxing, am Donnerstag in Peking damit, dass es ein Gleichgewicht zwischen Militärausgaben und der wirtschaftlichen Entwicklung geben müsse.

China verfolge den Pfad einer «friedlichen Entwicklung», bekräftigte Li Zhaoxing. Seine Verteidigungspolitik sei «defensiv». Im vergangenen Jahr hatte China den Militäretat um 14,9 Prozent erhöht - nach einer Steigerung von sogar 17,5 Prozent im Jahr 2008.

Nach Einschätzung der amerikanischen Regierung liegen die tatsächlichen Verteidigungsausgaben Chinas allerdings zwei- bis dreimal höher als offiziell angegeben, da viele Ausgaben in anderen Haushaltsposten enthalten sind.

(sda)