03. September 2006 11:09; Akt: 03.09.2006 11:11 Print

Chinesischer Dissident wehrt sich

Der chinesische Dissident Chen Guangcheng ist gegen seine Verurteilung zu mehr als vier Jahren Haft in Berufung gegangen.

Fehler gesehen?

Der 34-Jährige gehe in Berufung, weil sowohl das Urteil als auch das Verfahren «illegal» gewesen seien, sagte sein Antwalt am Sonntag.

Chen war Mitte August offiziell wegen Beschädigung öffentlichen Besitzes und Organisation von Menschenmassen zur Beeinträchtigung des Verkehrs verurteilt worden.

Der blinde Aktivist hatte in der Vergangenheit aber vor allem mit der Kritik an der rigiden Ein-Kind-Politik den Zorn der Führung auf sich gezogen. Das «Time»-Magazin hatte Chen in diesem Jahr auf die Liste der 100 einflussreichsten Menschen gesetzt.

(sda)