28. April 2005 13:56; Akt: 28.04.2005 13:59 Print

Chronologie des Zweiten Weltkriegs

Der Zweite Weltkrieg begann am 1. September 1939: Das deutsche Kriegsschiff «Schleswig-Holstein» eröffnete das Feuer auf die Westerplatte bei Danzig.

Fehler gesehen?

Zugleich durchbrach die Wehrmacht mit Unterstützung von Panzern und Luftwaffe die Grenzen zu Polen.

Als Grund für den Angriff nannte Berlin einen angeblichen polnischen Überfall auf die Radiostation von Gleiwitz in Oberschlesien. In Wahrheit hatte ihn ein deutsches Kommando fingiert. Die Attacke sollte den Nazis ein Alibi für den Kriegsbeginn liefern.

1939 - 1.09.: Beginn der Besetzung Polens. Frankreich und Grossbritannien reagieren zwei Tage später mit einer Kriegserklärung.

1940 - 9.04.: Beginn des deutschen Angriffs auf Dänemark. Es ergibt sich kampflos. Zugleich landen deutsche Truppen in Norwegen.

10.05.: Hitlers «Blitzfeldzug» im Westen: Belgien, die Niederlande und Frankreich werden unterworfen. Paris wird am 14. Juni kampflos eingenommen.

27.09.: Deutschland, Italien und Japan schliessen den Drei- Mächte-Pakt zur gegenseitigen Unterstützung.

1941 - 6.04.: Die Wehrmacht marschiert in Jugoslawien und Griechenland ein. 22.06.: Drei Millionen deutsche Soldaten überfallen die Sowjetunion. Der schnelle Vormarsch kommt mit dem Einbruch des Winters zu Erliegen, als Hitlers Truppen schon vor Moskau stehen.

7.12.: Japan eröffnet mit einem Überraschungsangriff auf den US- Marinestützpunkt Pearl Harbor, den Krieg gegen die Vereinigten Staaten. Berlins Kriegserklärung folgt am 11.12.

1942 - 23.10.: Die britische Grossoffensive bei El Alamein zwingt Hitlers Afrika-Korps kurz vor Alexandria zum Rückzug.

1943 - 2.02.: Das Ende der Kämpfe in Stalingrad markiert den Wendepunkt des Krieges. Mehr als 90 000 Deutsche werden gefangen. 13.05.: Kapitulation der Achsenmächte in Afrika. 16.05.: Der Aufstand im Warschauer Ghetto wird 28 nach Tagen endgültig niedergeschlagen.

24.05.: Der deutsche U-Boot-Krieg gegen Geleitzüge im Nordatlantik wird auf Grund grosser Verluste abgebrochen. 12.06.: Die Alliierten beginnen ihre kombinierte Bomberoffensive, die im Januar auf der Konferenz von Casablanca beschlossenen Flächenbombardements auf deutsche Städte.

24.07.: In Italien wird Mussolini vom «Grossen Faschistischen Rat» abgesetzt und einen Tag später auf Befehl von König Viktor Emanuel III. verhaftet.

3.09.: US-und britische Truppen landen auf dem italienischen Festland; Italien und die Alliierten einigen sich auf einen Waffenstillstand. Italien schliesst sich den Westmächten an und erklärt am 13.10. Deutschland den Krieg.

28.11.: Beginn der Konferenz der «Grossen Drei» in Teheran zur Planung militärischer Ziele und der Neuregelung für Nachkriegseuropa.

1944 - 6.06.: Landung der Alliierten in der Normandie. 20.07.: Ein Attentat gegen Hitler schlägt fehl. 21.10.: US-Truppen besetzen die erste deutsche Grossstadt: Aachen. 16.12.: Deutsche Verbände beginnen in den Ardennen ihre letzte Offensive, die an der Übermacht der Alliierten scheitert.

1945 - 27.01.: Die Rote Armee befreit das Konzentrationslager Auschwitz 13./14.02.: Alliierter Luftangriff auf die mit Flüchtlingen überfüllte Stadt Dresden. 4.-11.02.: Jalta-Konferenz legt die Nachkriegsordnung für Deutschland fest.

16.04.: Mit massivem Artillerie-Einsatz beginnen insgesamt 2,5 Millionen Sowjetsoldaten den «Sturm auf Berlin». 30.04.: Hitler begeht in seinem «Führerbunker» in Berlin Selbstmord. 8.05.: Bedingungslose Kapitulation des Deutschen Reiches.

(sda)