Gegen Finanzsystem

18. September 2011 10:37; Akt: 18.09.2011 12:33 Print

Demonstranten wollten Wall Street besetzen

In New York versuchten Demonstranten bei der Wall Street ein Zeltlager aufzubauen. Die Polizei riegelte jedoch alles ab. Etwas entfernt von der Börse kam es dann doch noch zu einer Kundgebung.

storybild

Beim Trinity Place demonstrierten rund 700 Personen. (Bild: AFP)

Fehler gesehen?

Hunderte Demonstranten sind am Samstag mit dem Versuch gescheitert, die New Yorker Wall Street symbolisch zu besetzen. Die Polizei sperrte alle Strassen nahe der New Yorker Börse in Manhattan ab und liess keine Demonstranten durch.

Die Organisatoren hatten geplant, in der Nähe der Börse ein Zeltlager aufzuschlagen, um gegen das globale Finanzsystem zu protestieren.

Rund 700 Demonstranten mit Rucksäcken und Schlafsäcken versammelten sich am Trinity Place 300 Meter von der Wall Street entfernt und schwenkten Plakate mit Aufschriften wie «Schluss mit der Korruption». Die Organisatoren hatten auf rund 20 000 Teilnehmer gehofft.

(sda)