03. April 2005 23:21; Akt: 03.04.2005 23:22 Print

Der Kreislauf brach zusammen

Der Papst ist an einer akuten Blutvergiftung und einem irreversiblen Zusammenbruch des Herz-Kreislauf-Systems gestorben.

Fehler gesehen?

Die Überwachung der Herztätigkeit mittels EKG habe den Tod bestätigt, heisst es in der amtlichen Sterbeurkunde.

In dem gestern veröffentlichten Dokument sind auch die Krankheiten des Verstorbenen aufgeführt. Zum ersten Mal wird offiziell bestätigt, dass Johannes Paul II. an der Parkinsonkrankheit litt.

Weiter ist von einer akuten Atemschwäche die Rede, die Ende Februar einen Luftröhrenschnitt nötig machte.