Verhandlung

19. Dezember 2008 10:30; Akt: 19.12.2008 10:37 Print

Deutsche Geiseln im Jemen frei

Die drei im Jemen entführten Deutschen sind nach Angaben von Vermittlern wieder frei. Die Exgeiseln sollten innerhalb von vier oder fünf Stunden in Sanaa eintreffen, erklärte Ahmed Ubad Scherif, einer der Vermittler.

Fehler gesehen?

Zunächst hielten sich die Deutschen im Haus des stellvertretenden Gouverneurs der Provinz Al Dhala im Südjemen auf.

Auch ein zweiter Stammesvermittler erklärte, die Entführer hätten ihre Geiseln freigelassen, nachdem die jemenitische Regierung auf ihre Forderungen eingegangen sei, einige Stammesmitglieder aus dem Gefängnis zu entlassen. Ausserdem habe die jemenitische Regierung ein Lösegeld von 20 Millionen Rial (70.000 Euro) gezahlt.

Bei den Deutschen handelt es sich um eine Entwicklungshelferin und ihre Eltern. Sie wurden rund 100 Kilometer südlich der Hauptstadt Sanaa von Mitgliedern des Bani-Dhabjan-Stammes verschleppt.

(sda)