30. November 2006 15:52; Akt: 30.11.2006 17:20 Print

Die Amok-«Schwerter des Islam»

Gaza-Streifen: Islamisten schiessen mit Panzerfäusten gegen Internet-Cafés, übergiessen eine Frau mit Säure, weil sie sich nicht verschleiern wollte, und zerstören ein Auto, aus dem laute Musik dringt.

Fehler gesehen?

Eine Gruppe, die sich «Schwerter des Islam» nennt, attackierte die Geschäfte am Donnerstag mit Panzerfäusten und Bomben. In einer in Gaza verbreiteten Erklärung teilte die Gruppe mit: «Die Geschäfte wurden angegriffen, weil sie vom Bewusstsein einer ganzen Jugendgeneration Besitz ergriffen haben. Statt sich dem Dschihad und dem Gottesdienst zu widmen, dienen sie den Interessen der Juden und Kreuzfahrer.»

Die Gruppe behauptete im Bekennerschreiben, sie habe die Besitzer der Internet-Cafés und Musikgeschäfte in der Vergangenheit mehrfach gewarnt und aufgefordert, die Geschäfte zu schliessen. Die Extremisten verübten offenbar auch einen Säureangriff auf eine Frau, weil sie kein Kopftuch getragen habe. Studentinnen seien aufgefordert worden, Kopftücher zu tragen und keine attraktiv machende Kleidung mehr zu tragen. Die Islamisten wollen auch ein Auto zerstört haben, dessen Fahrer zu laut Musik gehört hatte.