Verzögerung in Berlin

08. Mai 2012 17:43; Akt: 08.05.2012 17:43 Print

Die Swiss muss alle Tickets neu ausstellen

Die Verschiebung der Eröffnung des neuen Berliner Flughafens hat auch Auswirkungen auf die Swiss. Weil länger als geplant Tegel angeflogen wird, muss die Airline ihre Flugpläne neu veröffentlichen.

storybild

Die Eröffnung des Willy Brandt Berlin Brandenburg International (BBI) Airport in Schönefeld lässt auf sich warten. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 3. Juni hätte der neue Berliner Flughafen seine Türen öffnen wollen. Doch technische Probleme lassen die Eröffnungsfeier herauszögern. Die Verschiebung der Eröffnung hat auch Auswirkungen für die Swiss. Weil nun weiterhin der alte Flughafen Tegel angeflogen wird, muss die Swiss ihre Flugpläne neu veröffentlichen, die schon den Namen des neuen Flughafens und die neuen Flugnummern enthielten.

Zudem müssten alle Tickets neu ausgestellt und die Kunden informiert werden, sagte Swiss-Sprecherin Myriam Ziesack. Die Flugzeiten hätten sich aber nicht geändert. Die Zusatzkosten für die Swiss seien noch nicht bezifferbar.

Kein Chaos wie in London-Heathrow

Der Swiss-Mutterkonzern Lufthansa zeigte Verständnis, dass wegen technischer Probleme die Eröffnung nach hinten verschoben werden muss, wie es am Dienstag laut der Nachrichtenagentur DPA aus Unternehmenskreisen bei der Generalversammlung in Köln hiess.

«Ein Chaos wie London-Heathrow darf sich in Berlin nicht wiederholen», sagte ein hochrangiger Lufthanseat. In London war es im Jahr 2008 nach Eröffnung des fünften Terminals zu etlichen Flugausfällen und Gepäckchaos gekommen.

Deutsche Bahn ist bereit

Zu möglichen Schäden, Regressansprüchen und Alternativplanungen in Berlin wollte sich das Unternehmen erst äussern, wenn Fakten zur Verschiebung der für den 3. Juni geplanten Eröffnung vorliegen würden. Die Lufthansa will in der Hauptstadt ihren Verkehr erheblich ausbauen.

Die Deutsche Bahn sieht für sich hingegen keine Probleme durch die spätere Eröffnung des Hauptstadtflughafens. «Wir sind auf Standby und können jederzeit starten», sagte ein Sprecher am Dienstag. «Unser Bahnhof ist fertig, die Züge stehen bereit.»

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.