Schwere Dürre

19. Juli 2012 10:05; Akt: 19.07.2012 10:46 Print

Die USA leiden unter der Trockenheit

Seit 25 Jahren war es in den USA nicht mehr so trocken wie diesen Sommer. Welche Auswirkungen die Dürre auf die diesjährige Ernte hat, ist noch unklar.

storybild

Die Maispflanzen in Evansville im Bundesstaat Indiana kämpfen ums Überleben. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die USA werden nach Angaben von Landwirtschaftsminister Tom Vilsack von der schwersten Dürre seit fast 25 Jahren heimgesucht. Derzeit seien 61 Prozent des US-Territoriums von der Trockenheit betroffen, sagte Vilsack am Mittwoch nach einem Treffen mit US-Präsident Barack Obama.

Die Dürre sei aber noch nicht so schwerwiegend wie jene des Jahres 1988. Wegen der Trockenheit waren in den USA die Preise für Getreide in die Höhe geschossen. Die genauen Auswirkungen auf die diesjährigen Ernten sind nach Angaben Vilsacks aber noch unklar. So könnte die Maisernte die drittgrösste in der Geschichte der USA werden, weil Mais auf einer grösseren Fläche angebaut wurde.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bea E am 20.07.2012 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Globalisation

    Werden hier jetzt die Nahrungmittel knapp?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bea E am 20.07.2012 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Globalisation

    Werden hier jetzt die Nahrungmittel knapp?