USA

03. Oktober 2019 12:34; Akt: 08.10.2019 12:28 Print

Bruder von Mordopfer umarmt Täterin

Botham Jean wurde in seiner Wohnung von einer Polizistin erschossen, die sich im Stockwerk geirrt hatte. Der Bruder des Opfers hat ihr nun vergeben.

In Dallas vergibt der Bruder des Schussopfers Botham Jean der Mörderin Amber Guyer. Die Ex-Polizistin hatte die Wohnung verwechselt und ihren Nachbarn erschossen. Sie wurde zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt. (Video: AP)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich weiss nicht, ob das möglich ist, aber kann ich sie umarmen?», fragte Brandt Jean die Richterin. Er ist der Bruder von Botham Jean, der am 6. September 2018 in seiner Wohnung in Dallas (USA) von einer Polizistin erschossen wurde. Mit «sie» meinte Brandt Jean die Täterin Amber Guyer.

Die 31-Jährige hatte sich in jener verhängnisvollen Nacht im Stockwerk geirrt und gedacht, dass es es sich um ihre Wohnung und bei dem jungen Mann um einen Einbrecher handelt. «Ich hatte Angst – Angst, dass die Person in meiner Wohnung mir etwas antun könnte», sagte sie während einer Anhörung im Gerichtssaal unter Tränen. Der 26-jährige Brandt sass mit einer Schüssel Eiscreme auf seinem Sofa, als ihn die tödliche Kugel traf.

«Ich wünsche dir nichts Böses»

Nun hat das Gericht entschieden: Guyer muss für zehn Jahre hinter Gitter. Ein Video zeigt die emotionalen Szenen aus der Verhandlung: «Wenn es dir wirklich leid tut, kann ich dir verzeihen. Ich liebe dich als Mensch und wünsche dir nichts Böses», sagte der Bruder des Opfers bevor er um die Erlaubnis bat, die Täterin zu umarmen. Kurz darauf stand er auf und Guyer stürzte sich unter Tränen in seine Arme.

Guyer arbeitete bis zur Tatnacht vier Jahre lang als Polizistin. Wie BBC schreibt, argumentierten ihre Verteidiger vor Gericht, dass sie in der Tatnacht eine 14-Stunden-Schicht hinter sich hatte, bevor die «Serie von schlimmen Fehlern» ihren Lauf nahm. Die Staatsanwaltschaft nannte diese Aussage «Müll».

(rab)