FDP Deutschland

14. Dezember 2011 19:18; Akt: 14.12.2011 19:20 Print

Döring beerbt ermüdeten Lindner

Der Generalsekretär der deutschen FDP, Christian Lindner, gibt sein Amt auf. Lindner war für die Organisation des Mitgliederentscheids zum Euro-Rettungsschirm stark in die Kritik geraten.

storybild

Der Generalsekretär der deutschen FDP, Christian Lindner, gibt sein Amt überraschend ab. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Generalsekretär der deutschen FDP, Christian Lindner, tritt zurück. Er erklärte seinen Rücktritt in einem Gespräch mit dem FDP-Parteichef, Wirtschaftsminister Philipp Rösler. In einer persönlichen Erklärung Lindners heisst es: «Es gibt den Moment, in dem man seinen Platz frei machen muss, um eine neue Dynamik zu ermöglichen.»

Die Ereignisse der letzten Tage und Wochen hätten ihn in dieser Einschätzung bestärkt. Lindner war im Zusammenhang mit der Organisation des Mitgliederentscheids seiner Partei zum Euro-Rettungsschirm ESM stark in die Kritik geraten. Wie Rösler hatte er den Entscheid bereits am Wochenende - vor Ablauf der Frist - für gescheitert erklärt. Das Ergebnis des Mitgliederentscheids war an diesem Freitag erwartet.

Nachfolger schon bekannt

Der bisherige Bundesschatzmeister Patrick Döring soll die Nachfolge von Lindner antreten. Parteichef Philipp Rösler schlug den 38-Jährigen bereits am Mittwochabend in Berlin vor.

Döring ist stellvertretender Fraktionschef der FDP im Bundestag. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler ist seit September 2005 Bundestagsabgeordneter.

Die FDP ist die kleinste Regierungspartei. In Umfragen war sie seit der Bundestagswahl vor gut zwei Jahren stark abgestürzt. Auch bei den Landtagswahlen dieses Jahres hatte sie schwere Schlappen hinnehmen müssen.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Paris-Berlin am 14.12.2011 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Umverteilungspartei am Ende

    Die FDP ist hauptverantwortlich für die Umverteilung von unten nach oben in Deutschland. Durch massive Steuererleichterungen für Selbständige und Unternehmen hat sich das Steueraufkommen massiv verlagert. Die bis zu Ära Kohl geltende gleichmässige Aufteilung auf Lohnsteuer, Einkommenssteuer und Körperschaftssteuer gibt es nicht mehr. Das Hauptaufkommen liegt jetzt in der Lohnsteuer. D.h. die Arbeitsverhältnisse der als Angestellte beschäftigten Deutschen tragen die Hauptlast. Selbständige und Unternehmen haben sich der sozialen Verantwortung entzogen. Die Wähler haben dies durchschaut.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Paris-Berlin am 14.12.2011 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Umverteilungspartei am Ende

    Die FDP ist hauptverantwortlich für die Umverteilung von unten nach oben in Deutschland. Durch massive Steuererleichterungen für Selbständige und Unternehmen hat sich das Steueraufkommen massiv verlagert. Die bis zu Ära Kohl geltende gleichmässige Aufteilung auf Lohnsteuer, Einkommenssteuer und Körperschaftssteuer gibt es nicht mehr. Das Hauptaufkommen liegt jetzt in der Lohnsteuer. D.h. die Arbeitsverhältnisse der als Angestellte beschäftigten Deutschen tragen die Hauptlast. Selbständige und Unternehmen haben sich der sozialen Verantwortung entzogen. Die Wähler haben dies durchschaut.