Verfolgungsjagd

05. Oktober 2019 02:23; Akt: 05.10.2019 02:51 Print

Drogenschmuggler retten Polizisten aus dem Meer

Trotz einer barmherzigen Geste vor der spanischen Küste wurden vier Männer wegen Drogenschmuggels inhaftiert.

Während der Verfolgungsjagd vor der spanischen Küste kommt es zur Kollision. (Video: Youtube/LibertadDigital)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einer Verfolgungsjagd vor der spanischen Küste haben Drogenschmuggler drei Polizisten aus dem Meer gerettet. Die Kriminellen landeten aber trotzdem hinter Gittern.

Nach spanischen Polizeiangaben vom Freitag verfolgte ein Polizeiboot am Freitagmorgen ein Schiff, das unter dem Verdacht des Drogenschmuggels stand. Bei hohem Tempo kollidierten die beiden Boote und die Polizisten seien über Bord gegangen.

Drei Tonnen Haschisch gefunden

Ein über dem Unfallort kreisender Polizeihelikopter forderte die mutmasslichen Schmuggler per Megafon aber auf, die Polizisten aus dem Wasser zu ziehen, was die Schmuggler umgehend taten.

Ihre barmherzige Geste half den vier Männern allerdings nicht weiter: Sie wurden wegen Drogenschmuggels inhaftiert, nachdem die Polizisten in der Nähe des Bootes drei Tonnen Haschisch aus dem Wasser gefischt hatten.

(chk/sda)