Held von Pakistan

10. Januar 2014 09:31; Akt: 10.01.2014 10:42 Print

Er rettet 2000 Schüler vor Suizid-Bomber

Ein 15-jähriger Schüler hat sich in Pakistan auf einen Selbstmordattentäter geworfen - und rettete dabei Hunderte Menschen. Er selber starb dabei.

storybild

Der 15-jährige Aitzaz Hazan warf sich in Pakistan auf einen Selbstmordattentäter - und starb. (Bild: Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Pakistan feiern die Menschen den Tod eines tragischen Helden. Der 15-jährige Aitzaz Hazan war am vergangenen Montag spät dran, als er zur Schule hastete. Auf seinem Weg begegnete er einem «schätzungsweise 20- bis 25-jährigen Mann», wie die Polizei von Hangu, einem Distrikt im Nordwesten von Pakistan, später mitteilte.

Bombe unter der Jacke

Aitzaz und seine Freunde musterten den Unbekannten. Fragten ihn, was er denn an der Schule wolle. Plötzlich bemerkten die Jungen unter der Jacke des Fremden Kabel und eine Art Zünder. Wie «Spiegel Online» schreibt, liefen Aitzaz' Freunde weg. Doch er selbst blieb stehen. Es kam zu einem Gerangel.

Augenzeugen berichten, dass Aitzaz mit einem Stein nach dem Selbstmordattentäter geworfen habe. Anschliessend habe er sich mit aller Wucht auf den Attentäter geworfen. Dieser konnte jedoch seine Bombe zünden, als Aitzaz auf ihm lag.

Der Attentäter starb sofort, Aitzaz später im Krankenhaus. Gemäss der Polizei haben sich zu diesem Zeitpunkt in der Schule 2000 Menschen befunden. «Er hat sein Leben geopfert und damit sehr viele Menschen vor dem Tod bewahrt», so die Polizei.

(bat/sda)