Saudiarabien

23. September 2015 10:30; Akt: 23.09.2015 14:38 Print

Er soll geköpft und dann gekreuzigt werden

Ein Gericht will den 20-jährigen Ali al-Nimr exekutieren lassen. Der junge Mann protestierte gegen die Regierung – und gehört der «falschen» Familie an.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Saudiarabien hat ein Gericht das Gnadengesuch des 20-jährigen Ali Mohammed al-Nimr abgelehnt. Er soll in den kommenden Wochen gekreuzigt werden. Bei dieser besonderen Art der Todesstrafe wird der Verurteilte zuerst geköpft, dann wird der Kopf wieder angenäht und die Leiche für mehrere Stunden öffentlich am Kreuz zur Schau gestellt.

Al-Nimr wurde im Februar 2012 festgenommen. Dem damals 17-Jährigen wurde die Teilnahme an unbewilligten Protesten gegen die Regierung sowie der Gebrauch illegaler Schusswaffen vorgeworfen. Nach einem Prozess, in dem laut «The Independent» keinerlei Beweise gegen al-Nimr vorgebracht worden waren, verurteilte ihn das Gericht zu Tode.

Ganze Familie im Visier der saudischen Justiz

Das Schicksal des jungen Mannes hänge mit dem seines Onkels zusammen, so internationale Menschenrechtsorganisationen. So soll der schiitische Geistliche Scheich Nimr al-Nimr in Kürze ebenfalls exekutiert werden. Die saudischen Behörden werfen dem 53-Jährigen vor, Schiiten gegen das sunnitische Königshaus aufzuwiegeln und «ausländische Einmischungen» zu provozieren. Scheich Al-Nimr soll zudem «den König missachtet» haben.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International fordert aufgrund der internationalen UN-Kinderrechtskonvention die Aufhebung des Urteils für Ali al-Nimr. Nicht zuletzt, weil er zum Zeitpunkt seiner Verhaftung minderjährig gewesen sei. Die saudische Justiz macht jedoch in vielen Fällen keinen Unterschied zwischen Erwachsenen und Minderjährigen – auch nicht beim besonders grausamen Tod durch Kreuzigung.

(kle)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Eddy am 23.09.2015 09:13 Report Diesen Beitrag melden

    Kreuzigung?!

    Erfunden von den Römern vor über 2000 Jahren. Hätte nicht für möglich gehalten, dass es das heute noch gibt. Wieder einmal stellt Saudiarabien seine Fortschrittlichkeit unter Beweis.

    einklappen einklappen
  • RH am 23.09.2015 09:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    einfach nur traurig

    Deshalb wird es in dieser Glaubensgemeinschaft nie Frieden geben. Leider sind diese Menschen in der Entwicklung Lichtjahre hinter der westlichen Welt. Kreuzigung?!? Kein Unterschied zwischen Kind und Erwachsen?!? Strafe weil man sich gegen den König geäussert hat?!?!? etc. die finden immer einen Grund für ihre Grausamkeiten in Namen Allahs...traurig

    einklappen einklappen
  • Real Life am 23.09.2015 09:04 Report Diesen Beitrag melden

    Erschrecken

    Die Justiz macht keinen Unterschied zwischen Erwachsene und Minderjährige? Darum werden auch so viele Minderjährige verheiratet...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sun am 24.09.2015 07:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zuerst vor der eigenene Tür kehren!

    Ganz genau. Immer wettern alle gegen die USA. Wenn sie eingreifen ist es nicht gut und wenn sie es nicht tun ist es auch nicht gut. Zuerst mal bei der CH anfangen, die Waffen liefert...! Die anderen nicht besser oder schlechter als die USA

  • Unschuldiger am 24.09.2015 04:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Todesstrafe in versch. Ländern

    Auch in den USA und anderen Ländern gibt es immer noch die Todesstrafe. Nicht selten werden Unschuldige exekutiert. Riesige Unterschiede sehe ich da nicht. Zudem wissen die Leute in Saudiarabien genau, für was es diese Strafen gibt. Finde das weniger schockierend als das Exekutieren Unschuldiger in anderen Ländern.

    • Hansruedi Meiller am 24.09.2015 04:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Töten geht gar nicht...

      ...ob schuldig oder nicht, diese staatliche Barbarei muss weltweit gestoppt werden, am besten, indem man diese Länder boykottiert!

    • Nono am 24.09.2015 08:31 Report Diesen Beitrag melden

      Wir sind nicht besser!

      Wir arbeiten Hand in Hand mit denen zusammen, sollen wir uns jetzt selbst auch boykottieren? ;-)

    einklappen einklappen
  • Thomas Schmied am 24.09.2015 02:04 Report Diesen Beitrag melden

    Quizfrage

    Wer weiss, welches Land soeben den Vorsitz einer wichtigen Funktion im Menschenrechtsrat in Genf erhalten hat? Und wer weiss, welches Land ist einer der grössten Geldgeber für den Menschrechtsrat?

  • urfali am 24.09.2015 01:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    meeeensch

    unglaublich diese gleichgùltigen leute und herzlose menschen! egal ib schweiz oder ausland, mitgefùhl ist etwas was eder mensch hat, zeigt das auch etwas. kein wunder geht unsere welt zu brùchen

  • sj am 24.09.2015 00:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hat nichts mit dem

    wer sagt dass das im namen Allahs ist? das hat nichts mit dem islam zu tun nur weil in saudiarabien "solche könige" regieren!

    • Momo am 24.09.2015 07:03 Report Diesen Beitrag melden

      Unwissende

      Lass die doch denken was sie wollen, haben zu viel Fluorid und Aspartam abgekriegt und lassen sich verblenden.. Ausserdem finden es viele Leute cool wenn man unwissend rumgeiern kann und alles Fremde als schlecht darstellen darf. 2/3 hat keine Ahnung vom Leben und von Politik sowieso nicht!

    einklappen einklappen