Segeltörn auf dem Atlantik

25. August 2019 11:34; Akt: 25.08.2019 11:34 Print

Es stürmt, aber «Greta hält sich wirklich gut»

Die Rennjacht mit Greta Thunberg an Bord ist noch rund 1000 Kilometer von New York entfernt. Laut Skipper ist der Tag auf dem Meer ziemlich unruhig.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf ihrer Segelreise über den Atlantik ist die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ihrem Ziel New York mittlerweile ein ganzes Stück nähergekommen. Die Rennjacht «Malizia» befinde sich derzeit nur noch 1000 Seemeilen (1852 Kilometer) von New York entfernt.

Bei der Durchquerung des Golfstroms mussten die Reisenden mit anspruchsvollen Bedingungen klarkommen, sagte Co-Skipper Pierre Casiraghi am späten Samstagabend (MESZ) in einer Videobotschaft von Bord des Spezialbootes. Es sei an diesem Tag ziemlich unruhig und es gebe ein wenig Sturm, sagte Casiraghi. Er sei sehr stolz auf alle an Bord. «Greta hält sich wirklich gut.»

Zwei Wochen auf See

Laut Live-Ortung befand sich die «Malizia» am Sonntagvormittag Luftlinie noch etwas mehr als 840 Seemeilen von New York entfernt.

Der Monegasse Casiraghi und der norddeutsche Segelprofi Boris Herrmann bringen Thunberg, ihren Vater Svante und einen Filmemacher auf ihrer Rennjacht «Malizia» nach New York. Thunberg will dort unter anderem im September am UNO-Klimagipfel teilnehmen. Das Boot war am 14. August im südenglischen Plymouth in See gestochen, der Transatlantik-Törn soll planmässig rund zwei Wochen dauern.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • andrea am 25.08.2019 12:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bschiss, nicht wahr

    Klimaaktivistin mit allen Begleitern wie Kameras usw unterwegs. Da kann ich nur lachen. Das ganze Brimborium ist ganz sicher nicht klimafreundlich! Schämt euch alle! Sie predigen Wasser und trinken Wein! no go

    einklappen einklappen
  • Ms Vernunft am 25.08.2019 12:04 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte um Klärung

    Kann mir jemand diese ganze Aufregung um Greta erklären? Was ist daran genau faszinierend - sie wird ja von einer super Crew begleitet bzw. ans Ziel gebracht?! Faszinierend wäre es doch, wenn sie alleine unterwegs wäre...

    einklappen einklappen
  • DarkAngle am 25.08.2019 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Irgendwie traurig

    Ich kann's zwar nicht mehr hören, aber irgendwie tut mir diese Greta leid. Meiner Meinung nach, wird sie von ihren Eltern total missbraucht, und mit den Konsequenzen wird sie später alleine Leben müssen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Lilil am 25.08.2019 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    Live-Ticker für Greta!!!

    Greta ist ein Kind/Mädchen, das eine spezielle Wahrnehmung (Autismus-Spektrum-Störung) hat. Klima hin oder her, sie ist noch ein Kind! Bin froh, dass Greta nicht aus Zürich kommt, sonst hätten wir hier einen Live-Ticker.

  • frau am 25.08.2019 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    Asperger

    Greta leidet am Asperger Syndrom. Sie sind nicht unintelligent, aber sie sind ein bisschen anders und können sich daher sehr gut auf ein Thema konzentrieren und verbissen verfolgen als Menschen die kein Asperger haben. Auch die Sozialkontakte laufen anders ab. Als ich sie das erste Mal in den Medien sah, merkte ich dass mit diesem Mädchen etwas nicht in Ordnung ist. Die Verbissenheit die Greta an den Tag legt, sollte mit Vorsicht genossen werden. Realisierbar ist nämlich nur wenig bis nichts. Heutzutage.

  • TSCH am 25.08.2019 14:36 Report Diesen Beitrag melden

    Sehr gute PR für Klimaschutz

    Bemerkenswert wie scheinbar so viele Schweizer sich gegen Klimaschutz und Umweltschutz wehren. Warum ist mir ein Rätsel. An der Bildung sollte es nicht liegen. Am Geld auch nicht. Liegt es tief in der Psyche? Sicher ist viele CH-CH Paare haben oft keine Nachkommen. Die Verantworting für spätere Generationen ist nicht so direkt vorhanden.

  • Teller Rand am 25.08.2019 14:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beschränkt

    Die Leute hier sind wieder mal gut im rumstänkern. Natürlich ist die Greta kein super Beispiel und wird ziemlich instrumentalisiert. Aber was sie tut ist ev. doch noch besser als gar nichts zu tun ausser alles zu verleugnen. Ich finde die ausgeleierten Sprüche von wegen Klimeveränderung hats immer gegeben nur noch peinlich. Natürlich beuten wir den Planeten rücksichtslos aus und steuern auf einen Menschgemachten Kollaps zu!

  • Ömi am 25.08.2019 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaubwürdig

    Warum wird diesem Mädchen soviel Aufmerksamkeit in den Medien gegen. Es stehen andere Leute dahinter. Alles ist sehr unglaubwürdig. Ich kann es nicht mehr hören. Es ist ein viel zu wichtiges Thema als sich mit diesem Girl auseinander zu setzen.