Nordkorea

31. Dezember 2008 13:00; Akt: 31.12.2008 13:16 Print

Familie gelingt Flucht aus Nordkorea

Einer vierköpfigen Familie aus Nordkorea ist die Flucht in einem Holzboot über die schwer bewachte innerkoreanische Seegrenze im Gelben Meer nach Südkorea gelungen.

Fehler gesehen?

Das Boot sei drei Stunden nach dem Verlassen der nordkoreanischen Hafenstadt Haeju in der Nacht auf Mittwoch vor der Küstenstadt Inchon aufgegriffen worden, berichtete der öffentliche Radiosender KBS unter Berufung auf die Marine.

Die Familie - ein Elternpaar, dessen Sohn und Schwiegertochter - habe ihren Wunsch nach Aufnahme in Südkorea geäussert. Die Nordkoreaner seien zunächst zur Befragung durch die Militärbehörden abgeführt worden.

Jedes Jahr setzen sich zahlreiche Nordkoreaner wegen des Hungers oder aus Verzweiflung über das stalinistisch geprägte Regime ab. Die meisten von ihnen flüchten über die Grenze nach China. Ein grosser Teil versucht von dort aus, nach Südkorea zu gelangen.

Fluchtversuche über die Seegrenze zwischen Nord- und Südkorea sind selten.

(sda)