Alarm wegen Luftqualität

04. November 2019 12:53; Akt: 04.11.2019 12:53 Print

Delhi leitet Flüge wegen gefährlichem Smog um

Die Luftqualität in Delhi weist gerade die schlechtesten Werte seit über drei Jahren auf. Schulen bleiben geschlossen, Flugzeuge mussten umgeleitet werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Luftverschmutzung hat am Sonntag ein «gefährliches» Niveau erreicht: Seit Tagen leidet Delhi unter dem Smog, nun hat die Regierung Sofortmassnahmen ergriffen, wie CNN berichtet.

Die Anzahl Fahrzeuge auf den Strassen wird limitiert und Schulen bleiben geschlossen. Bereits am Freitag wurden rund 5 Millionen Atemmasken an Schüler verteilt, wie die Behörden bekannt gaben.

37 Flüge umgeleitet

Etliche Flüge zum und vom internationalen Flughafen mussten am Sonntag umgeleitet werden, wie CNN weiter schreibt.

Die Sicht sei so schlecht gewesen, dass 37 Flüge – darunter auch internationale – nicht wie geplant auf dem Indira Gandhi International Airport hätten landen können. Gegen Abend verbesserten sich die Bedingungen, sodass einige Flugzeuge landen und starten konnten.

Schlechteste Werte seit über drei Jahren

In einigen Stadtteilen liegt die Feinstaubverschmutzung bei über 800 Mikrogramm pro Kubikmeter – was extrem hoch ist. Die Skala reicht von «gut» (weniger als 50) über «gesundheitsschädlich für empfindliche Gruppen» (weniger als 150) bis «gefährlich» (mehr als 300). «Gefährlich» wurde am Sonntag in Delhi um das Dreifache überschritten – es sind die schlechtesten Werte seit über drei Jahren.

Laut Greenpeace ist Delhi die am stärksten verschmutzte Stadt der Welt. Im Winter ist die Belastung durch den Smog besonders hoch und die Stadt wird nicht selten in eine Nebellandschaft verwandelt.

Ein Grossteil des Smogs wird von Landwirten erzeugt, die zu dieser Jahreszeit im Grossraum Delhis Pflanzenreste und Felder abbrennen. Aber auch die Luftverschmutzung durch den Verkehr in der Stadt ist hoch.

(scl)