US-Wahlen

16. Mai 2012 05:22; Akt: 16.05.2012 07:33 Print

George W. Bush unterstützt Romney

Gefühlt eher spät und ziemlich leidenschaftslos hat Barack Obamas Vorgänger Mitt Romney seinen Segen erteilt. Eine aktive Rolle in dessen Wahlkampf wird der Ex-Präsident aber kaum spielen.

storybild

2002 fiel die Unterstützung des damaligen US-Präsidenten Bush für den angehenden Gouverneur von Massachusetts Romney wesentlich leidenschaftlicher aus. (Bild: AFP/Tim Sloan)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der ehemalige US-Präsident George W. Bush hat sich für Mitt Romney als republikanischen Präsidentschaftskandidaten ausgesprochen. «Ich bin für Mitt Romney», sagte Bush nach einer Rede am Dienstag in Washington dem Fernsehsender ABC News – beim Verlassen des Gebäudes und als sich die Türen des Lifts schlossen.

Sein Vater George H. W. Bush hatte Romney bereits im März seine Unterstützung zugesichert. Romneys Wahlkampfbüro begrüsste die nicht vorbereiteten, aber wenig überraschenden Worte von Bush Junior in einer kurzen Erklärung. Seit seinem Ausscheiden aus dem Amt im Januar 2009 hat sich Bush weitgehend von der Politik ferngehalten.

Quellen aus Bushs früherem Mitarbeiterkreis bezweifelten gegenüber ABC, dass der ehemalige Präsident für Romney Wahlkampf betreiben wird. Auch vier Jahre nach seinem Abtritt wird er von vielen noch immer für die angespannte Wirtschaftslage verantwortlich gemacht.

Bush unterstützt Romney 2002:

(Video: Youtube/TimRollingStone)

(sda)