«Time»-Magazin

11. Dezember 2019 14:03; Akt: 11.12.2019 16:13 Print

Greta Thunberg ist «Person des Jahres»

Das «Time»-Magazin hat die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg zur «Person des Jahres» ernannt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das «Time»-Magazin hat die junge schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg zur Persönlichkeit des Jahres gekürt. Auf der «Times»-Titelseite prangt ein Foto Thunbergs mit der Überschrift «Die Macht der Jugend».

Umfrage
Magst du Greta?

Thunberg ist als jüngste Persönlichkeit überhaupt vom «Time Magazine» zur Person des Jahres gekürt worden. Zur Begründung erklärte das US-Nachrichtenmagazin am Mittwoch, der 16-Jährigen sei es gelungen, «Sorgen über den Planeten in eine weltweite Bewegung zu verwandeln, die einen globalen Wandel verlangt». Sie sei die überzeugendste Stimme zur wichtigsten Angelegenheit unseres Planeten geworden.


Ankunft in Lissabon: Die Klimaaktivistin war rund drei Wochen lang auf dem Atlantik unterwegs. (Video: AP)

Thunberg ist die erste Schwedin, die den Titel erhält. «Das ist natürlich riesengross. Ich bin sehr dankbar und hoffe, dass das der Bewegung helfen wird», sagte Thunberg kurz nach der Bekanntgabe der schwedischen Zeitung «Dagens Nyheter».

Thunberg wurde durch ihre Schulstreiks für den Klimaschutz weltweit bekannt. Sie inspirierte weltweit Millionen junger Menschen zu den regelmässigen «Fridays-for-Future»-Demonstrationen, wird aber auch immer wieder angefeindet. Für ihren Einsatz wurde die 16-Jährige in diesem Jahr bereits mit dem Alternativen Nobelpreis und dem internationalen Kinderfriedenspreis ausgezeichnet.

Das «Time»-Magazin kürt seit 1927 jedes Jahr eine Persönlichkeit des Jahres. Im vergangenen Jahr wurde so der ermordete saudiarabische Journalist Jamal Khashoggi posthum geehrt.



(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ferry Güller am 11.12.2019 16:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Battler-Black am 11.12.2019 16:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden
    Giphy Giphy
  • Alter Weisser Mann am 11.12.2019 16:14 Report Diesen Beitrag melden

    Gute Werbung

    Greta ist ein Marketingprodukt, nichts weiter.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • g.s. am 11.12.2019 20:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ok Boomers

    Wow it's Boomer time. Jetzt können die gefrusteten, gealterten SUV Kapitäne ihre angestaute Wut endlich ablassen. Es ist schon spannend wie gross die Angst vor einem jungen Mädchen ist, welches einem den Spiegel vor hält.

  • Dietmar Nigsch am 11.12.2019 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gerne Gesund

    Würde gerne sagen man soll doch Greta Ignorieren , den die Medien selbst mehr Massnahmen ergreifen und Anregungen bringen Schreiben ,was die jungen Streiker wirklich tun können für die Umwelt und das Klima , schauen ob Sie auch das richtig Befolgen würden .

  • Plankton am 11.12.2019 20:34 Report Diesen Beitrag melden

    Habt ihr euch mal gefragt...

    Wieso zu dem Thema nie was kommt wegen Militär und Waffenindustrie. Da will sich niemand selber ins Fleisch schneiden, Militär braucht es um die Waffenindustrie zu rechtfertigen und damit verdienen die Länder am meisten. Also ja nicht den Klimawandel mit Militär oder Waffenindustrie in Verbindung bringen, das täte denen weh die sich was einfallen lassen müssten im die finanziellen Löcher zu stopfen...

  • W. Wallace am 11.12.2019 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Farce

    Nicht erst seit heute wird mit dem Deckmantel "Klima" von diversen Exponenten versucht, das große Geld zu machen & "Greta" mutiert zu deren Spielball. Nun erliegt auch das Time Magazin dieser Farce.

  • Thomas (Schüler) am 11.12.2019 20:28 Report Diesen Beitrag melden

    Das finde ich sehr schön!

    Bei uns in der Schule nennen wir die Greta nur noch: Klima-Gollum :-))