Dubai

16. Oktober 2019 14:57; Akt: 16.10.2019 17:00 Print

Haare angesaugt, Mädchen (10) stirbt in Whirlpool

Ein 10 Jahre altes Mädchen ist in Dubai ums Leben gekommen, nachdem sich ihre Haare im Filter eines Whirlpools verfangen hatten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Vater bemerkte zunächst nur, dass seine Tochter verschwunden war. Als er sie im Garten suchen ging, fand er sie leblos am Boden des ein Meter tiefen Whirlpools. Für das Mädchen kam jede Hilfe zu spät.

Dubais Polizeisprecher Ahmad Humaid Al Marri beschrieb die Herkunft des Mädchens gegenüber «Gulf News» lediglich als «europäisch». Mehr Infos wollte man dazu nicht preisgeben.

Er erklärte jedoch: «Die 10-Jährige hat ihren Vater um Erlaubnis gefragt, den Whirlpool zu benutzen. Nach einiger Zeit bemerkte dieser ihre Abwesenheit. Er fand schliesslich nur noch ihren leblosen Körper am Grund des Pools.»

Immer unter Aufsicht

Laut erstem Ermittlungsstand sollen sich die Haare des Mädchens im Filter des Pools verfangen haben. Ein kleiner Strudel sei der Grund dafür gewesen, dass sie angesaugt worden seien. Bei Untersuchungen fand man auch heraus, dass die Saugkraft des Filters nicht regelmässig sein soll.

Al Marri warnt davor, dass nicht nur lange Haare sich verfangen könnten. Auch Hände, Füsse oder Schmuck könne schnell angesaugt werden. Ausserdem solle man Kinder in Pools generell nie allein lassen, so Al Marri.

(slo/dmo)