Oslo

12. Dezember 2011 20:15; Akt: 12.12.2011 20:32 Print

Heiratsanträge für Mörder Breivik

Der norwegische Attentäter An­ders Behring Breivik hat mehrere Heiratsan­träge erhalten. Breivik, der im Juli 77 Menschen getötet hatte, durfte erstmals seit der Verhaftung seine Post lesen.

storybild

Anders Behring Breivik. (Reu)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unter den vielen Briefen waren, laut norwegischen Medien, neben Rechnungen und Drohungen auch zahlreiche Heirats­anträge. Heute bekam Breivik auch erstmals Zugriff auf Zeitungen und Fernsehberichte, die über das Attentat berichteten. Seine Haltung zum Mas­saker hat sich jedoch auch nach der Konfrontation mit den Medienberichten nicht geändert. «Er denkt, seine Taten waren schrecklich, aber notwendig», sagt sein Anwalt Geir Lippestadt.

Breivik gab zwar zu, dass er Ende Juli 77 Menschen getötet hatte, bekannte sich aber nicht schuldig. Ab dem 16. April 2012 soll Breivik der Prozess gemacht werden. Sollte sich die Diagnose einer «paranoiden Schizophrenie» bestätigen, könnte er in eine geschlossene Anstalt eingewiesen werden und einer Gefängnisstrafe entgehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sunny am 12.12.2011 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Das ist doch echt ein Unmensch... Unglaublich noch davon überzeugt zu sein es wäre notwendig gewesen...

  • manuela am 13.12.2011 09:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    typisch

    ich dachte mir endlich wird ein solch kranker mensch richtig bestraft,aber leider wird auch da wieder ne psychiatrische massnahme in erwägung gezogen,das schlimme ist,einer der so tiggt der wickelt diese ärzte um den finger,gibt an seine fehler einzusehen und spielt eine komplette genesung vor,wird somit entlassen und macht wieder so weiter wie damals...ein so durchdachter mensch weiss genau wie er eine entlassung aus der anstallt vorantreiben kann und erreicht sein ziel mit täuschung...

  • mary am 14.12.2011 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    respekt an die norweger

    also ich finds klasse, wie menschlich, die norweger mit der ganzen sache umgehn. von der menschlichkeit norwegens könnten sich manche länder echt was abschneiden -.-

Die neusten Leser-Kommentare

  • mary am 14.12.2011 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    respekt an die norweger

    also ich finds klasse, wie menschlich, die norweger mit der ganzen sache umgehn. von der menschlichkeit norwegens könnten sich manche länder echt was abschneiden -.-

  • manuela am 13.12.2011 09:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    typisch

    ich dachte mir endlich wird ein solch kranker mensch richtig bestraft,aber leider wird auch da wieder ne psychiatrische massnahme in erwägung gezogen,das schlimme ist,einer der so tiggt der wickelt diese ärzte um den finger,gibt an seine fehler einzusehen und spielt eine komplette genesung vor,wird somit entlassen und macht wieder so weiter wie damals...ein so durchdachter mensch weiss genau wie er eine entlassung aus der anstallt vorantreiben kann und erreicht sein ziel mit täuschung...

  • Beni am 13.12.2011 02:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich nach wie vor...

    Willkommen in der heutigen Welt wo das töten von unschuldigen Menschen mit TVs und Zeitschriften sowie Freizeiten belohnt wird! Wo leben wir heute? Ist sowas noch normal?

  • Erni am 12.12.2011 23:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Stop

    Ich wurde gerne weniger darüber lesen... Er ist nicht Wert. Danke!

  • Sunny am 12.12.2011 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Das ist doch echt ein Unmensch... Unglaublich noch davon überzeugt zu sein es wäre notwendig gewesen...