Im Norden der USA

31. Dezember 2013 04:48; Akt: 31.12.2013 10:46 Print

Hier explodiert ein mit Öl beladener Güterzug

In den USA ist ein mit Rohöl beladener Güterzug entgleist. Der Zusammenstoss mit einem nachfolgenden Zug löste gewaltige Explosionen aus. Eine Kleinstadt wurde evakuiert.

Die Explosionen wurden auf Video festgehalten. (Video: Reuters)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Kurz vor seiner Fahrt durch eine Kleinstadt im US-Staat North Dakota ist ein mit Rohöl beladener Zug entgleist. Ein zweiter Zug konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf den entgleisten Zug auf. Nach der Kollision explodierten die Kesselwaggons voller Rohöl und zwangen Hunderte Menschen in die Flucht.

Der Zusammenstoss ereignete sich kurz vor der Ortschaft Casselton an der Grenze zu Kanada. Der entgleiste Zug war rund 1,6 Kilometer lang und bestand aus 100 Waggons.

Schwarze Rauchwolken kilometerweit zu sehen

Als der zweite Zug auf diesen auffuhr, kam es zu mehreren Explosionen, nach denen schwarze Rauchwolken kilometerweit am Himmel zu sehen waren. Das berichteten US-Medien übereinstimmend. Ein Hörer der Radiostation KFGO liess dem Sender ein Video der Explosion zukommen, das auf der Website des Senders online gestellt wurde.

Weil der Wind den giftigen Qualm in Richtung Casselton wehte, musste die rund 2400 Einwohner zählende Gemeinde evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.

(jam/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Zack am 31.12.2013 14:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steinzeitliche Sicherheit

    Die Amerikaner sind mit ihren Güterlinien noch in der Sicherheitstechnischen Steinzeit. Die freien Strecken werden da noch nicht selten mittels Handrückmeldung per Funk freigegeben oder mehrere Züge befahren die teils hunderte Kilometerlangen Streckenabschnitte in die selbe Richtung nach Tageszeit oder Datum wechselseitig. Elektronische Streckenblöcke wie bei uns sind dort die Ausnahme auf Güterlinien und die Minsterzüge mit bis zu 20'000t sind träge und alles andere als schnell mal anhaltbar mit Bremsverhältnissen von z.T. weniger als 50% was sogar für einen Güterzug sehr schlecht ist.

  • robi am 01.01.2014 01:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht ganz fair

    wenn wir unsere unfälle zählen und mit USA vergleichen müssen wir doch unsere mal die diverenz der einwohner der usa multiplizieren. z.b wenn usa 5 mal grösser währe dann unsere mal 5. und ausseredem ist es zimlich einfach so ein mikroland zu konntrolieren wie die CH

  • Barbara Zerola am 31.12.2013 17:11 Report Diesen Beitrag melden

    USA - ein Entwicklungsland

    Es ist eigentlich schon der Hammer. Immer bei diesen US-aner entgleisen Züge, explodieren Kesselbahnwagen, Tank-Lastwagen oder Treibstofflager in die Luft. Die USA ist und bleibt ein Entwicklungsland. Ja genau ein Entwicklungsland. Solche Länder zeichnen sich dadurch aus, das ein kleiner Teil hoch entwickelt ist (z.B. Militär, Raumfahrt) und der Rest verkümmert, weil die Mittel falsch eingesetzt werden.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • robi am 01.01.2014 01:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht ganz fair

    wenn wir unsere unfälle zählen und mit USA vergleichen müssen wir doch unsere mal die diverenz der einwohner der usa multiplizieren. z.b wenn usa 5 mal grösser währe dann unsere mal 5. und ausseredem ist es zimlich einfach so ein mikroland zu konntrolieren wie die CH

  • Barbara Zerola am 31.12.2013 17:11 Report Diesen Beitrag melden

    USA - ein Entwicklungsland

    Es ist eigentlich schon der Hammer. Immer bei diesen US-aner entgleisen Züge, explodieren Kesselbahnwagen, Tank-Lastwagen oder Treibstofflager in die Luft. Die USA ist und bleibt ein Entwicklungsland. Ja genau ein Entwicklungsland. Solche Länder zeichnen sich dadurch aus, das ein kleiner Teil hoch entwickelt ist (z.B. Militär, Raumfahrt) und der Rest verkümmert, weil die Mittel falsch eingesetzt werden.

    • Sascha am 31.12.2013 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      USA ein Entwicklungsland .....?????

      USA ein Entwicklungsland .....????? Sowas sagt doch nur einer der noch nie dort war... Stimmt's oder hab ich recht ?? Kann mich ja auch täuschen, dann " entschuldige ich mich natürlich ".. Sicher sind die USA nicht perfekt..... Sind wir das ??

    einklappen einklappen
  • Zack am 31.12.2013 14:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steinzeitliche Sicherheit

    Die Amerikaner sind mit ihren Güterlinien noch in der Sicherheitstechnischen Steinzeit. Die freien Strecken werden da noch nicht selten mittels Handrückmeldung per Funk freigegeben oder mehrere Züge befahren die teils hunderte Kilometerlangen Streckenabschnitte in die selbe Richtung nach Tageszeit oder Datum wechselseitig. Elektronische Streckenblöcke wie bei uns sind dort die Ausnahme auf Güterlinien und die Minsterzüge mit bis zu 20'000t sind träge und alles andere als schnell mal anhaltbar mit Bremsverhältnissen von z.T. weniger als 50% was sogar für einen Güterzug sehr schlecht ist.

  • bähnler am 31.12.2013 09:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Block?

    Zum Glück kann so etwas in der Schweiz nicht passieren dank den zuverlässigen Stellwerken. Und die USA stellt sich doch immer so fortschrittlich dar?

    • JM am 31.12.2013 09:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Haha

      In der Schweiz keine Zugunfälle? :D Ist dies der gute Vorsatz für nächstes Jahr?

    • Texaner am 31.12.2013 10:00 Report Diesen Beitrag melden

      Macht der Propaganda

      USA ist fortgeschritten- in Holywood Movies...Die Wirklichkeit sieht ganz anders aus.

    • Andreas Reinhard am 31.12.2013 12:08 Report Diesen Beitrag melden

      Nichts Haha

      Der Sicherheitsstandard ist bei den Schweizerbahnen ( nicht nur die SBB, sondern alle schweizerbahnen) um einiges höher als in den USA. Vor allem bei den Kesselwagen wurde ende neunziger Jahren durch den Einbau Entgleisungsdetektoren das Sicherheitsniveau wesentlich erhöht. Und den letzten Jahren wird mit weiteren Verbesserungen bei Neubau-Kesselwagen wie zb. Aufkletterschutz, Crashpuffer, Überrollschutz, verbesserten Knautschzonen usw. die Sicherheit nochmals verbessert.

    einklappen einklappen
  • Peter am 31.12.2013 06:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rohöl explodiert nicht

    Rohöl explodiert nicht. Da muss noch was anderes im Zug gewesen sein.

    • Chuck am 31.12.2013 07:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Oh doch

      Zuerst einmal geht das Öl bei genügend Hitze in den Gasförmigen Zustand über. Wen dan die umgebungsluft genug gesätigt ist und der Zündpunkt erreicht ist fängt es explisionsartig an zu Brennen. Was man eindrücklich in diesem Video sieht wen der aufsteigende Rauch auch feuer fängt.

    • mr. x am 31.12.2013 08:11 Report Diesen Beitrag melden

      doch

      Die Hitzeeinwirkung auf Behälter führt zu Druckanstieg mit Berstgefahr und nachfolgender Explosion. Mit Luft kann das explosionsfähige Gemische bilden.

    • Besserwisser am 01.01.2014 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      BLEVE

      Die BLEVE (Abkürzung für englisch boiling liquid expanding vapor explosion) ist eine Gasexplosion einer expandierenden siedenden Flüssigkeit. BLEVEs können bei geschlossenen Tankbehältern entstehen, welche brennbare flüssige bzw. verflüssigte Substanzen / Substanzgemische enthalten. Quelle Wikipedia

    einklappen einklappen